1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Anlässlich des Weltdrogentags am 26. Juni 2019 warnen die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor mit dem Konsum von Cannabis verbundenen Risiken.

Neue Studiendaten der BZgA zeigen, dass der Konsum von Cannabis bei jungen Menschen im Alter von 12 bis 25 Jahren in Deutschland seit 2016 weiter angestiegen ist.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung weitet die BZgA die Angebote zur Prävention des Cannabiskonsums im Jugendalter aus.

Pressemitteilung lesen

In vielen Schlafzimmern stört es regelmäßig die Nachtruhe: lautes Schnarchen. Am häufigsten sind Männer im mittleren und höheren Alter davon betroffen, bei Frauen nimmt die Häufigkeit nach den Wechseljahren zu. Zum Tag des Schlafes am 21. Juni 2019 informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) über mögliche gesundheitliche Folgen des Schnarchens. Auf ihren Internetportalen frauengesundheitsportal.de und maennergesundheitsportal.de gibt sie Tipps, wie Schnarchen vermieden werden kann und was förderlich für erholsamen Schlaf ist.

Pressemitteilung lesen

Der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wurde heute das persönliche Exemplar des Erstdrucks der Ottawa-Charta von Dr. Rosmarie Erben, der ehemaligen BZgA-Referatsleiterin für Internationales und Mitarbeiterin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), übergeben. Aus Verbundenheit mit der BZgA hat sie ihr Exemplar der Charta aus dem Jahr 1986 an die Leiterin der BZgA, Dr. Heidrun Thaiss, überreicht. Die BZgA war vor mehr als 30 Jahren maßgeblich an der Vor- und Nachbereitung der Erstellung der Charta beteiligt.

Ganze Meldung lesen

Neuerscheinungen

Studien & Forschung


Audiovisuelle Medien