Forschung

Schriftzug: Forschung

Seiteninhalt

Aktivitäten, Medien und Maßnahmen zur Prävention von Kinderunfällen

Logo Fachdatenbank Prävention von KinderunfällenJedes Jahr verunglücken in Deutschland knapp zwei Millionen Kinder bei einem Unfall so schwer, dass sie ärztlicher Behandlung bedürfen. Expertinnen und Experten schätzen, dass bis zu 60 Prozent dieser Unfälle verhindert werden können. Notwendige Maßnahmen sind Aufklärung und Information von Eltern und Betreuungspersonen, Verbesserung der Bewegungssicherheit bei Kindern und Verbesserung der Produktsicherheit. Um einen Überblick zu erhalten, welche Akteure und Anbieter im Bereich der Kinderunfallprävention tätig sind und welche Angebote für die verschiedenen Zielgruppen bestehen, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. eine Fachdatenbank aufgebaut.

weiter zur Fachdatenbank

Fachdatenbanken

Bildmarke Fachdatenbanken - Ausschnitt eines Blattpapiers mit Tabellen und Zahlenreihen

Gesundheitsförderung bei  sozial Benachteiligten
Internetplattform und Projektdatenbank

Frauengesundheit und Gesundheitsförderung
Literatur, Daten und Organisationen

Männergesundheit und Gesundheitsförderung
Literatur, Daten und Projekte

Prävention von Kinderunfällen
Aktivitäten, Medien und Maßnahmen

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.