1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Studienarchiv

1. Untersuchungen und Studien von grundsätzlicher Bedeutung für die Gesundheitserziehung

Nr. 010030
Einflußgrößen bei der ambulanten Inanspruchnahme von 5 poliklinischen Einrichtungen der Universität Marburg

Projektleitung:

Elsner, G.

Durchführung:

Albrecht, G.; Peter, J. H.; Prinz, H.; Projektgruppe "Gesundheitserziehung und ambulante Versorgung in der Region Marburg"

Zielsetzung:

Entwicklung von Methoden zur Untersuchung der Erreichbarkeit von poliklinischen Einrichtungen für verschiedene Bevölkerungsgruppen.
Erarbeitung von Hypothesen zur Frage der Chancengleichheit in der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung und zur Frage des Einflusses gesundheitlicher Aufklärung auf die Inanspruchnahme ambulanter Versorgungseinrichtungen.

Methode:

  • retrograde Auswertung von Krankenblättern bzw. Patientendaten in der Diabetessprechstunde (868 Fälle), Rheumasprechstunde (300 Fälle), urologischen Poliklinik (2.094 Fälle), Zahn-, Mund- und Kieferklinik (6.810 Fälle) und Nuklearmedizinischen Poliklinik (4.504 Fälle)
     
  • prograde Untersuchungen (Interviews, schriftliche Befragungen) bei insgesamt 982 Fällen

Erscheinungsjahr: 1975/10

deutsch: 300 Seiten

Download Dokumentation (6,6 MB)

siehe auch: