Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Die BZgA
    1. Aufgaben und Ziele
    2. Leitbild
    3. Organisationsplan
    4. Kontakt
    5. Internationale Beziehungen
    6. Nationale Kooperationen
    7. Geschäftsbereich
    8. Wegbeschreibung
  2. Themen
    1. HIV/STI-Prävention
    2. Sexualaufklärung und Familienplanung
    3. Prävention von sexuellem Missbrauch
    4. Nationales Zentrum Frühe Hilfen
    5. Suchtprävention
    6. Ernährung - Bewegung - Stressregulation
    7. Kinder- und Jugendgesundheit
    8. Frauengesundheit
    9. Männergesundheit
    10. Gesundheit älterer Menschen
    11. Gesundheits­förderung für Menschen mit Migrationshintergrund 
    12. Gesundheitliche Chancengleichheit
    13. Organ- und Gewebespende
    14. Blutspende
    15. Schutzimpfungen und persönlicher Infektionsschutz
    16. Audiovisuelle Medien
    17. Gesundheit und Schule
    18. Ausstellungen und Mitmach-Parcours
  3. Die BZgA im Internet
    1. Kenn Dein Limit (für Jugendliche)
    2. Gesundheitliche Chancengleichheit für sozial Benachteiligte
    3. Frauengesundheitsportal
    4. Gib Aids keine Chance
    5. Blutspende
    6. WHO-Kollaborationszentrum für sexuelle und reproduktive Gesundheit
    7. Deutscher Präventionspreis
    8. Kinderübergewicht
    9. Leitbegriffe der Gesundheitsförderung
    10. Loveline (für Jugendliche)
    11. Wegweiser Gesundheitsförderung
    12. Männergesundheitsportal
    13. Kinder stark machen
    14. drugcom
    15. Tut mir gut
    16. ... und viele mehr
  4. Forschung
    1. Studien / Untersuchungen
    2. Fachpublikationen
    3. Fachdatenbanken / Marktanalysen
    4. Forschung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
    5. Leitbegriffe der Gesundheitsförderung
  5. Infomaterialien
    1. Medienübersichten
    2. HIV/STI-Prävention
    3. Sexualaufklärung
    4. Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs
    5. Familienplanung
    6. Frühe Hilfen
    7. Suchtvorbeugung
    8. Alkoholprävention
    9. Förderung des Nichtrauchens
    10. Kinder- und Jugendgesundheit
    11. Ernährung - Bewegung - Stressregulation
    12. Organspende
    13. Blutspende
    14. Impfungen und persönlicher Infektionsschutz
    15. Gesundheit älterer Menschen
    16. Männergesundheit
    17. audiovisuelle Medien
    18. Unterrichtsmaterialien
    19. Fachpublikationen
    20. Videos und Hörmedien
    21. Archiv
    22. Bestellbedingungen
    23. Bestellbedingungen Ausland
    24. Hilfe zum Bestellsystem
  6. Service
    1. Infodienste
    2. Infotelefone
    3. Beratungsstellen
    4. Fachinstitutionen
    5. Newsletter
    6. RSS-Newsfeed
    7. Stellenangebote
    8. Ausschreibungen
    9. Auftragsinfo gem. §19 VOL/A
    10. Anmeldung
    11. Hinweise in eigener Sache
  7. Presse
    1. Pressekontakt
    2. Pressemitteilungen
    3. Pressearchiv
    4. Daten und Fakten
    5. Publikationen
    6. Pressemotive
    7. Presse-Newsletter

Seiteninhalt

Foto eines Leuchtturms als Symbol für Orientierung
mehr

Übersicht über Medien der BZgA im Migrationsbereich

Aus aktuellem Anlass: Eine Übersicht mit Gesundheitsinformationen und Medien in arabisch, albanisch und weiteren 27 Sprachen finden Sie unter www.infodienst.bzga.de

24.05.2016
"Alkohol? Kenn dein Limit." - Peers der BZgA deutschlandweit im Einsatz

Peers der Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit!" im Gespräch mit Jugendlichen

Die Peers der Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind von Mai an auch in diesem Jahr wieder bundesweit im Einsatz. Peers - das sind junge Erwachsene, die speziell geschult sind, um Jugendlichen Informationen rund um das Thema Alkohol, dessen Risiken und Wirkung sowie Tipps für einen verantwortungsvollen Alkoholkonsum zu geben. Zu diesen Themen sprechen sie junge Menschen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren in altersgemäßer Weise im Rahmen von Musikfestivals, Sportveranstaltungen, in Innenstädten und bei Stadtfesten an. Am 27. und 28. Mai 2016 sind die „Alkohol? Kenn dein Limit.“-Peers auf dem „Strohhutfest“ in Frankenthal in der Pfalz zu Gast.

Pressemitteilung lesen

19.05.2016
Neu: Broschüre zum Wandern im Alter

Titelseite der Broschüre: Wandern - Bewegung, die gut tut

"Wandern - Bewegung, die gut tut"

Eine neue Broschüre zum Wandern haben die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Deutsche Wanderverband (DWV) heraus­ge­ge­ben. Die Broschüre ist Teil des BZgA-Programms „Älter werden in Balance“ und gibt viele allgemeine In­for­ma­tio­nen und praktische Tipps, um gerade ältere Menschen dazu zu motivieren, sich regelmäßig draußen zu bewegen. Die reich bebilderte Broschüre erläutert die positiven Effekte des Wanderns für Körper, Geist und Seele.

Pressemitteilung lesen

17.05.2016
Neue YouTube-Reihe der BZgA-Präventionskampagne
„Alkohol? Kenn dein Limit.“

BZgA-Präventionskampagne "Alkohol? Kenn dein Limit.": Dr. Limit

Ob als Arzt, Anwalt oder Barkeeper: Dr. Limit beantwortet Fragen zum Thema Alkohol. Seit einigen Wochen ist er auf YouTube je nach Thema in unterschiedlichen Rollen zu sehen.

Pressemitteilung lesen

11.05.2016
Mein Kind trinkt Alkohol: Wie kann ich helfen?

Logo der Kampagne "Kenn dein Limit"

Elternberatung der BZgA unterstützt Mütter und Väter bei Fragen rund um den Alkoholkonsum der eigenen Kinder

Eltern legen den Grundstein für die spätere Entwicklung des Kindes - oft auch für sein Verhältnis und seinen Umgang mit Alkohol.

Umso wichtiger ist es, auch aktiv mit dem eigenen Nachwuchs über Alkohol zu sprechen und auf die Gefahren hinzuweisen, die von jugendlichem Alkoholkonsum ausgehen.

Pressemitteilung lesen

Wichtige Informationen

Eine Mücke sitzt auf einer Hand

Informationen zum Zika-Virus

In subtropischen und tropischen Ländern Süd- und Mittelamerikas breiten sich Infektionen mit dem Zika-Virus aus. Dieses wird vor allem über die dort heimische Gelbfiebermücke übertragen. Eine Infektion verläuft normalerweise mild. In den betroffenen Ländern häufen sich jedoch Berichte über einen Zusammenhang zwischen der Virus-Infektion in der Schwangerschaft und Hirn-Fehlbildungen bei Neugeborenen. Wissenschaftler halten diesen Zusammenhang inzwischen für gegeben.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat im Februar 2016 den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen und Empfehlungen zur Eindämmung der Infektionswelle ausgesprochen. Das Auswärtige Amt rät Schwangeren von vermeidbaren Reisen in Risikogebiete ab.

ganze Meldung lesen

Neuerscheinungen

Titelseite der Broschüre: Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

Impuls des NZFH-Beirats zur Qualitätsentwicklung

mehr

Titelseite der Broschüre: Wandern - Bewegung, die gut tut

Wandern - Bewegung, die gut tut

Informationen und praktische Tipps zum Wandern

mehr

Titelseite der Broschüre: STI - Sexuell übertragbare Infektionen

Sexuell übertragbare Krankheiten (STI) - Erkennen. Behandeln. Sich schützen.

mehr

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.