Hauptnavigation

Sprung zum Seiteninhalt

  1. Die BZgA
    1. Aufgaben und Ziele
    2. Leitbild
    3. Organisationsplan
    4. Kontakt
    5. Internationale Beziehungen
    6. Nationale Kooperationen
    7. Geschäftsbereich
    8. Wegbeschreibung
  2. Themen
    1. HIV/STI-Prävention
    2. Sexualaufklärung und Familienplanung
    3. Prävention von sexuellem Missbrauch
    4. Nationales Zentrum Frühe Hilfen
    5. Suchtprävention
    6. Ernährung - Bewegung - Stressregulation
    7. Kinder- und Jugendgesundheit
    8. Frauengesundheit
    9. Männergesundheit
    10. Gesundheit älterer Menschen
    11. Gesundheits­förderung für Menschen mit Migrationshintergrund 
    12. Gesundheitliche Chancengleichheit
    13. Organ- und Gewebespende
    14. Blutspende
    15. Schutzimpfungen und persönlicher Infektionsschutz
    16. Audiovisuelle Medien
    17. Gesundheit und Schule
    18. Ausstellungen und Mitmach-Parcours
  3. Die BZgA im Internet
    1. Audiovisuelle Medien
    2. Blutspende
    3. Gesundheitliche Chancengleichheit für sozial Benachteiligte
    4. Welt-Aids-Tag
    5. Männergesundheitsportal
    6. Nationales Zentrum Frühe Hilfen
    7. Komm auf Tour
    8. WHO-Kollaborationszentrum für sexuelle und reproduktive Gesundheit
    9. Trau Dich
    10. Tut mir gut
    11. Dot.sys
    12. Wegweiser Gesundheitsförderung
    13. Familienplanung
    14. Die InfoDienste der BZgA
    15. BZgA-Homepage
    16. ... und viele mehr
  4. Forschung
    1. Studien / Untersuchungen
    2. Fachpublikationen
    3. Fachdatenbanken / Marktanalysen
    4. Forschung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
    5. Leitbegriffe der Gesundheitsförderung
  5. Infomaterialien
    1. Medienübersichten
    2. HIV/STI-Prävention
    3. Sexualaufklärung
    4. Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs
    5. Familienplanung
    6. Frühe Hilfen
    7. Suchtvorbeugung
    8. Alkoholprävention
    9. Förderung des Nichtrauchens
    10. Kinder- und Jugendgesundheit
    11. Ernährung - Bewegung - Stressregulation
    12. Organspende
    13. Blutspende
    14. Impfungen und persönlicher Infektionsschutz
    15. Gesundheit älterer Menschen
    16. Männergesundheit
    17. audiovisuelle Medien
    18. Unterrichtsmaterialien
    19. Fachpublikationen
    20. Videos und Hörmedien
    21. Archiv
    22. Bestellbedingungen
    23. Bestellbedingungen Ausland
    24. Hilfe zum Bestellsystem
  6. Service
    1. Infodienste
    2. Infotelefone
    3. Beratungsstellen
    4. Fachinstitutionen
    5. Newsletter
    6. RSS-Newsfeed
    7. Stellenangebote
    8. Ausschreibungen
    9. Auftragsinfo gem. §19 VOL/A
    10. Anmeldung
    11. Hinweise in eigener Sache
  7. Presse
    1. Pressekontakt
    2. Pressemitteilungen
    3. Pressearchiv
    4. Daten und Fakten
    5. Publikationen
    6. Pressemotive
    7. Presse-Newsletter

Seiteninhalt

Foto eines Leuchtturms als Symbol für Orientierung
mehr

Übersicht über Medien der BZgA im Migrationsbereich

Aus aktuellem Anlass: Eine Übersicht mit Gesundheitsinformationen und Medien in arabisch, albanisch und weiteren 27 Sprachen finden Sie unter www.infodienst.bzga.de

24.06.2016
„Trau dich!“ Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs jetzt in Mecklenburg-Vorpommern

Szenenfoto aus dem Theaterstück "Trau dich!" zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs

Die Ausweitung der bundesweiten Initiative „Trau dich!“ zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs auf Mecklenburg-Vorpommern startet heute mit der Premiere des gleichnamigen Theaterstücks für Kinder in Schwerin.

Rund 300 Schülerinnen und Schüler besuchen zum Auftakt der Landestour gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und der Leiterin der BZgA, Dr. Heidrun Thaiss die Aufführung des Theaterstücks „Trau dich!“ rund um die Themen Kinderrechte, körperliche Selbstbestimmung und sexueller Kindesmissbrauch.

Pressemitteilung lesen

24.06.2016
Volksdroge Alkohol: wer die Risiken kennt, kann seine Gesundheit schützen

Logo der Kampagne "Kenn dein Limit"

Zum Weltdrogentag am 26. Juni empfiehlt die BZgA den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol

Der Alkoholkonsum der Deutschen ist im internationalen Vergleich hoch: mit 12,87 Liter Reinalkohol liegt der jährliche Pro-Kopfkonsum der deutschen Bevölkerung ab 15 Jahren einen Liter über dem europäischen Durchschnitt.

Regelmäßiger Alkoholkonsum schädigt die Gesundheit. Allein in Deutschland sind jedes Jahr 74.000 Todesfälle auf Alkoholkonsum oder den kombinierten Konsum von Tabak und Alkohol zurückzuführen.

Pressemitteilung lesen

23.06.2016
Bundesweiter Wettbewerb Suchtprävention
Elf Kommunen für innovative suchtpräventive Strategien ausgezeichnet

Logo des Wettbewerbs Kommunale Suchtprävention

In Berlin wurden gestern Abend elf Kommunen für ihre innovativen Aktivitäten zur Suchtprävention ausgezeichnet. Der zum siebten Mal durchgeführte Bundeswettbewerb hat zum Ziel, vorbildliche kommunale Ansätze und Projekte der Suchtvorbeugung herauszustellen und andere Kommunen zur Nachahmung zu motivieren. Unter dem Motto „Innovative Suchtprävention vor Ort“ würdigte der diesjährige Wettbewerb Maßnahmen, die kreative Ansätze in der Suchtprävention für alle Altersklassen verfolgen. Hierzu zählen beispielsweise Aktivitäten, die bislang wenig im Fokus stehende Suchtstoffe in den Blick nehmen, neue Zielgruppen ansprechen oder andere Zugangswege, wie zum Beispiel soziale Medien nutzen oder bisher wenig eingebundene Kooperationspartner stärker beteiligen.

Pressemitteilung lesen

22.06.2016
Nichtrauchen lohnt sich!
Fridtjof-Nansen-Realschule aus Gronau gewinnt beim Wettbewerb "Be Smart - Don’t Start"

Logo des Wettbewerbs "Be smart - Don’t Start"

Eingetragenes Warenzeichen
Transport for London

Die Klasse 9d der Fridtjof-Nansen-Realschule in Gronau hat den Hauptpreis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für die wieder­holte erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen „Be Smart - Don’t Start“ gewonnen.
Bereits zum fünften Mal nahm die neunte Klasse der Gronauer Realschule in diesem Schuljahr am Wettbewerb teil. Insgesamt erhalten 79 Schul­klas­sen bundesweit weitere Preise für erfolg­reich­es Einhalten der Verpflichtung ein halbes Jahr rauchfrei zu bleiben.

Pressemitteilung lesen

Wichtige Informationen

Eine Mücke sitzt auf einer Hand

Informationen zum Zika-Virus

In subtropischen und tropischen Ländern Süd- und Mittelamerikas breiten sich Infektionen mit dem Zika-Virus aus. Dieses wird vor allem über die dort heimische Gelbfiebermücke übertragen. Eine Infektion verläuft normalerweise mild. In den betroffenen Ländern häufen sich jedoch Berichte über einen Zusammenhang zwischen der Virus-Infektion in der Schwangerschaft und Hirn-Fehlbildungen bei Neugeborenen.

Wissenschaftler halten diesen Zusammenhang inzwischen für gegeben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat im Februar 2016 den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen und Empfehlungen zur Eindämmung der Infektionswelle ausgesprochen. Das Auswärtige Amt gibt Empfehlungen für schwangere Reisende und Reiserückkehrer aus den Ausbruchsgebieten.

ganze Meldung lesen

Neuerscheinungen

Titelseite des Newsletterss Alkoholspiegel - Augabe Juni 2016

Alkoholspiegel - Ausgabe Juni 2016

Krebsrisiko Alkohol - die unbekannte Gefahr

mehr

Titelseite der Broschüre: Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

Impuls des NZFH-Beirats zur Qualitätsentwicklung

mehr

Titelseite der Broschüre: Wandern - Bewegung, die gut tut

Wandern - Bewegung, die gut tut

Informationen und praktische Tipps zum Wandern

mehr

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.