1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Archiv

Hier finden Sie ältere Medien, die in gedruckter Form nicht mehr verfügbar sind, als PDF-Dokumente.

weniger 5 / 147 mehr

Alkohol

PDF-Dokument

Dieser Artikel ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen den Artikel jedoch hier im Archiv weiterhin als PDF-Dokument zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

zurück zur Übersicht

Titel

Alkohol

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand

ausführliche Sachinformationen zum Thema Alkohol und Bausteine für die Suchtprävention in den Klassen 5 bis 10

Lehrkräfte, Lehramtsstudierende und Lehramtsanwärter/innen können über den Bestell-Link ein kostenloses Exemplar anfordern. Bei Bedarf von mehr als einem Exemplar senden Sie Ihre Bestellung bitte per E-Mail mit einer ausreichenden Begründung.

Medienart

Lehrerhandreichung mit 27 Bausteinen, DIN A4, 166 Seiten, 46 Kopiervorlagen

Inhalt/Abstract

Zu den Drogen, die in unserer Gesellschaft gleichsam als "Lebens-Mittel" auftauchen, gehören Alkohol, Nikotin (Tabak) und Arzneimittel (Medikamente). Nicht nur Erwachsene, auch Kinder und Jugendliche nehmen sie meist als "Selbstverständlichkeiten" in unseren Lebenswelten wahr und gehen deshalb oft "ohne Bedenken" mit ihnen um. Alkohol, Nikotin und eine Reihe von Arzneimitteln haben jedoch ein beträchtliches Abhängigkeitspotenzial, das die physische, psychische und soziale Befindlichkeit eines Menschen so stark beeinflussen kann, dass es ihm unmöglich wird, ein selbst bestimmtes Leben zu führen. Deshalb stellt sich in unserer Gesellschaft immer wieder die Aufgabe, junge Menschen so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern, dass sie in ihrem Leben selbst bestimmt, sozial verantwortlich und überlegt mit diesen so genannten Alltagsdrogen umgehen  und "Nein" zu illegalen Drogen wie Cannabis, Ecstasy oder Heroin sagen können.

Das Unterrichtsmaterial "Alkohol" ist eines von insgesamt drei Materialien zum Thema „legale Suchtmittel". Die beiden anderen Hefte beschäftigen sich mit den Themen „Arzneimittel" und „Rauchen".

Die drei Materialien wurden

  • im Sinne eines integrativen Konzepts der Sucht- und Drogenprävention entwickelt und
  • nach Art eines Unterrichts-Baukastens gestaltet, mit dessen Hilfe Lehr-Lerngruppen ihren eigenen Unterricht planen und durchführen können.

Beim Thema Alkohol geht es in 27 Unterrichts-Bausteinen, die sich fächerverbindend in kleineren oder größeren Unterrichtsvorhaben bearbeiten lassen, um folgende Themenschwerpunkte und Fragen:

In den Klassen 5 und 6
steht die Auseinandersetzung mit dem Thema „Alkohol probieren" im Mittelpunkt. Dabei lassen sich folgende Fragen untersuchen:

  • Warum wird überall Alkohol getrunken?
  • Wie kann man sich Wohlbefinden verschaffen?
  • Warum ist das Nein-Sagen manchmal so schwer?
  • Wie und warum wird für Alkohol geworben?
  • Wozu sind Jugendschutzbestimmungen gut?
  • Wie wirkt Alkohol im Körper von Heranwachsenden?

In den Klassen 7 und 8
wird das Thema „Der Umgang Jugendlicher mit dem Alkohol" ausführlich behandelt. Dabei können folgende Fragen behandelt werden:

  • Welche Funktionen übernimmt der Alkohol jeweils für männliche und weibliche Heranwachsende?
  • Was ist für die Selbstverwirklichung der Jugendlichen besonders wichtig?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, die eigene Kontaktfähigkeit zu verbessern?
  • Welchen Stellenwert nimmt Alkohol in unserer Gesellschaft ein?
  • Wie können Feste - auch ohne Alkohol - erfolgreich sein und Genuss verschaffen?

In den Klassen 9 und 10
liegt der Schwerpunkt auf dem Thema „Alkohol - (k)ein Problem?!" Dabei lassen sich folgende Aspekte untersuchen:

  • Wie gehen Jugendliche mit ihren Süchten um?
  • Warum greifen Jugendliche zum Alkohol?
  • Gibt es ungeschriebene Regeln für das Mittrinken?
  • Welche Rolle spielt Alkohol als Problemlöser?
  • Wann führt  Alkoholkonsum zu Abhängigkeit?
  • Was heißt es, ein „alkoholfreies Leben" zu führen?

Zu den Unterrichts-Bausteinen gehören Handlungsvorschläge sowie Arbeits- und Informationsmaterial, Cartoons, Rollen- und Planspielszenarios, Interviewleitfäden, Tipps für die Planung und Realisierung von Ausstellungen, Befragungen, Veranstaltungen und Internet-Recherchen.