Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Alkoholprävention

Link zum Zurückblättern4 von 7Link zum Vorblättern

Alkoholspiegel

zurück zur Übersicht

Titel
Alkoholspiegel

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand
Der "Alkoholspiegel" erscheint zweimal jährlich und bietet Hintergrundinformationen zu den Alkoholprävention-Kampagnen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und zu aktuellen Themen.

Medienart
Faltblatt, DIN A4, 6 Seiten

Inhalt/Abstract
Mit dem Newsletter „Alkoholspiegel“ greift die BZgA aktuelle Themen wie zum Beispiel Rauschtrinken bei Jugendlichen oder Schockwerbung in der Alkoholprävention auf. In regelmäßigen Abständen informiert der Newsletter über Konzepte, Strategien, neue Studienergebnisse der BZgA und Entwicklungen der Alkoholprävention.

Link zum ZurückblätternSeite(n) 1 / 2 / von 2Link zum Vorblättern
Titelseite des Newsletters: Alkoholspiegel - Ausgabe Dezember 2012

Alkoholspiegel - Ausgabe Dezember 2012

Bestellnummer: 32250007

Schutzgebühr: keine

Gegen den Rausch - Drei Jahre "Alkohol? Kenn dein Limit."


in den Warenkorb
PDF-Dokument (480 KB)


Titelseite des Newslettes "Alkoholspiegel" - Ausgabe Mai 2012

Alkoholspiegel - Ausgabe Mai 2012

Bestellnummer: 32250006

Schutzgebühr: keine

Kein kleiner Unterschied. Alkoholkonsum bei Mädchen und Jungen in Deutschland.


PDF-Dokument (961 KB)

Dieser Artikel ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen den Artikel jedoch hier weiterhin als Archivpublikation im PDF-Format zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.


Titelblatt des Newsletters "Alkoholspiegel" - Ausgabe Oktober 2011

Alkoholspiegel - Ausgabe Oktober 2011

Bestellnummer: 32250005

Schutzgebühr: keine

Wie Rauschtrinken das jugendliche Gehirn verändert.


in den Warenkorb
PDF-Dokument (533 KB)


Titelblatt des Newsletters "Alkoholspiegel" - Ausgabe Mai 2011

Alkoholspiegel - Ausgabe Mai 2011

Bestellnummer: 32250004

Schutzgebühr: keine

Generation Komasaufen? Neue Studie der BZgA zeigt, wie viel Jugendliche wirklich trinken.


in den Warenkorb
PDF-Dokument (1,98 MB)


Titelblatt des Newsletters "Alkoholspiegel"

Alkoholspiegel - Ausgabe Oktober 2010

Bestellnummer: 32250003

Schutzgebühr: keine

Kinder stark machen. Suchtvorbeugung beginnt im Kindesalter.


in den Warenkorb
PDF-Dokument (368 KB)


Titelseite des Newsletters: Alkoholspiegel - Ausgabe Mai 2010

Alkoholspiegel - Ausgabe Mai 2010

Bestellnummer: 32250002

Schutzgebühr: keine

Alkohol? Kenn dein Limit.
Erfolgreicher Start der BZgA-Jugendkampagne


in den Warenkorb
PDF-Dokument (354 KB)

Maximale Bestellmenge: 10


Titelseite des Newsletters: Alkoholspiegel - Ausgabe Oktober 2009

Alkoholspiegel - Ausgabe Oktober 2009

Bestellnummer: 32250001

Schutzgebühr: keine

Alkohol? Kenn dein Limit.
Neue Präventionskampagne gegen Alkohol spricht Jugendliche an.


PDF-Dokument (675 KB)

Link zum ZurückblätternSeite(n) 1 / 2 / von 2Link zum Vorblättern
Link zum Zurückblättern4 von 7Link zum Vorblättern

pdf-Archiv

Bildmarke Archiv - Eine Reihe antiker Bücher im Regal

Sie suchen einen bestimmten Titel und können ihn im aktuellen Medienangebot nicht finden? Bitte schauen Sie in unser pdf-Archiv. Hier halten wir viele vergriffene und nicht mehr bestellbare Publikationen als pdf-Dokumente zum download bereit.

zum Archiv

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.