1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | PressePressemitteilungen

Wettbewerb „Be Smart – Don't Start“ für rauchfreie Schulklassen: BZgA-Hauptpreis geht an Klasse in Rendsburg

Rendsburg/Köln/Kiel, 07. Juni 2019. Die Klasse 9c der Christian-Timm-Schule in Rendsburg (Schleswig-Holstein) hat im bundesweiten Klassenwettbewerb zur Förderung des Nichtrauchens „Be Smart – Don’t Start“ den Hauptpreis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für die wiederholte erfolgreiche Teilnahme gewonnen. Bei dem Wettbewerb „Be Smart – Don‘t Start“ verpflichten sich die teilnehmenden Klassen, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Für eine erfolgreiche Teilnahme erhalten die Schulklassen ein Zertifikat und können Preise gewinnen.

Die Preisverleihung an die diesjährige rauchfreie Gewinnerklasse hat am 07. Juni 2019 in Rendsburg stattgefunden. Der Hauptpreis, ein Gutschein im Wert von 5.000 Euro für eine Klassenfahrt, wurde den Schülerinnen und Schülern derKlasse 9c der Christian-Timm-Schule im Rahmen einer Feierstunde überreicht.

Dr. Heiner Garg, Gesundheits- und Jugendminister des Landes Schleswig-Holstein, betont: „Schon die Teilnahme am Wettbewerb ist ein großer Gewinn für alle Schülerinnen und Schüler. Dass die Siegerklasse aus Schleswig-Holstein kommt, ist ein doppelter Gewinn – für die Gesundheit und die 9c! Sich selbst und Gleichaltrige gegenseitig zu motivieren wirkt besser als viele gut gemeinte Ratschläge. Die Entwicklung zeigt: Rauchen ist out. Mein herzlicher Glückwunsch geht an die großen Gewinnerinnen und Gewinner aus Rendsburg: Sie sind bundesweit ein Vorbild in Sachen Gesundheit. Machen Sie weiter so!“

Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, ergänzt: „Prävention und Gesundheitsförderung gelingen am besten gemeinsam und dort wo die Menschen leben, lernen und arbeiten. Daher freuen wir uns, dass wir dank des Engagements vieler Lehrkräfte gemeinsam mit den Schulen und Partnern in Bund und Ländern bereits bei Kindern und Jugendlichen die Weichen für ein gesundes rauchfreies Leben stellen können. Die diesjährige Siegerklasse war bereits vier Mal erfolgreich dabei. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an alle, die das ermöglicht haben.“

Prof. Dr. Reiner Hanewinkel, Leiter des Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord), erklärt: „Besonders erfreulich ist, dass mittlerweile jede dritte Klasse zum wiederholten Mal am Wettbewerb teilnimmt. Dadurch wird die Nachhaltigkeit erhöht. Es bestätigt auch, dass sich der Wettbewerb gut in das Schulleben integrieren lässt. Bundesweit haben im aktuellen Schuljahr 7.112 Klassen mit ihrer Teilnahme an ‚Be Smart – Don‘t Start‘ klar ‚Nein‘ zum Rauchen in jeder Form gesagt, ob E-Zigarette oder E-Shisha, ob Wasserpfeife oder klassische Tabakzigarette.“

Bundesweite Repräsentativstudien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigen, dass der Anteil der 12- bis 17-Jährigen, die noch nie in ihrem Leben geraucht haben, mit 80,9 Prozent so hoch ist wie nie zuvor. Die Quote der rauchenden Jugendlichen liegt aktuell auf einem historischen Tiefstand. Im Jahr 2016 gaben 7,4 Prozent der 12- bis 17-Jährigen an zu rauchen, im Jahr 2001 waren es noch 27,5 Prozent.

Der Wettbewerb „Be Smart – Don‘t Start“ wird im Rahmen der BZgA-„rauchfrei“-Jugendkampagne seit über 20 Jahren von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie der Stiftung Deutsche Krebshilfe, dem AOK-Bundesverband und weiteren öffentlichen und privaten Institutionen gefördert und vom Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) in Kiel koordiniert. In Schleswig-Holstein wird der Wettbewerb von der AOK NORDWEST gefördert und gemeinsam mit dem Zentrum für Prävention des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein sowie dem IFT-Nord umgesetzt.

Mehr Informationen der BZgA zum Thema:

Informationen zum Klassenwettbewerb:
www.besmart.info

Übersicht aller „Be Smart – Don‘t Start“-Gewinnerklassen bundesweit:
www.besmart.info/aktuelles/gewinner

Informationen zur Jugendkampagne „rauchfrei“ der BZgA:
www.rauch-frei.info

BZgA-Infoblatt zum Rauchverhalten junger Menschen:
www.bzga.de/presse/daten-und-fakten/suchtpraevention/

Studiendaten der BZgA zur Verbreitung des Rauchens im Jugendalter:
www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/suchtpraevention

(Diese Pressemeldung können Sie als PDF-Datei herunterladen)