Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung

Link zum Zurückblättern12 von 51Link zum Vorblättern

Band 41: Gesund aufwachsen in Kita, Schule, Familie und Quartier

PDF-Dokument (2,68 MB)

zurück zur Übersicht

Dieser Artikel ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen den Artikel jedoch hier weiterhin als Archivpublikation im PDF-Format zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

Titel
Band 41: Gesund aufwachsen in Kita, Schule, Familie und Quartier

Bestellnummer
60641000

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand
Nutzen und Praxis verhaltens- und verhältnisbezogener Prävention - KNP-Tagung am 18. und 19. Mai 2011 in Bonn

Medienart
Broschüre, 165x240 mm, 323 Seiten

Inhalt/Abstract
Mit dem Förderschwerpunkt Präventionsforschung (2004-2012) hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung wesentliche Impulse für den Ausbau und die Entwicklung evidenzbasierter Prävention und Gesundheitsförderung gegeben.

Der vorliegende Tagungsband dokumentiert in 37 Beiträgen den aktuellen Forschungsstand des Förderschwerpunkts für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche und stellt dabei eine Reihe von Programmen und Interventionen vor, die für eine breite Fachöffentlichkeit von Interesse sind. Ergänzt wird dies durch zwei internationale Beiträge, die Erfahrungen aus der Schweiz und Australien aus konzeptioneller und strategischer Perspektive in die Diskussion einbringen.

Die Veranstaltung, die im Mai 2011 gemeinsam von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf im Rahmen des »Kooperationsprojekts für nachhaltige Präventionsforschung« organisiert wurde, hatte zum Ziel, Wissenschaft und Praxis in einem  lebendigen Gedankenaustausch zusammenzuführen.

Link zum Zurückblättern12 von 51Link zum Vorblättern

Neuerscheinungen

Bildmarke Neuerscheinungen - Ein kleiner Stapel mit Büchern

HIV-Übertragung. Wo Risiken bestehen, wo nicht und wie man sich schützen kann. (farsi)

mehr Info

gesund und munter - Heft 30: Im Kräutergarten

mehr Info

Frühe Hilfen aktuell. Ausgabe 2/2018

mehr Info

Infos über die Organ- und Gewebespende in Leichter Sprache

mehr Info

Medikamente - ab wann sind sie riskant? - Ein Heft in Leichter Sprache

mehr Info

pdf-Archiv

Bildmarke Archiv - Eine Reihe antiker Bücher im Regal

Sie suchen einen bestimmten Titel und können ihn im aktuellen Medienangebot nicht finden? Bitte schauen Sie in unser pdf-Archiv. Hier halten wir viele vergriffene und nicht mehr bestellbare Publikationen als pdf-Dokumente zum download bereit.

zum Archiv

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.