1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | InfomaterialienFachpublikationen

Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung

weniger22 / 27mehr

Band 08: Sexualität und Kontrazeption aus der Sicht der Jugendlichen und ihrer Eltern

PDF-Dokument

Dieser Band ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen dieses Heft hier aber weiterhin als Archivpublikation im PDF-Format zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

zurück zur Übersicht

Titel

Band 08: Sexualität und Kontrazeption aus der Sicht der Jugendlichen und ihrer Eltern

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand

Repräsentative Wiederholungsbefragung zum Sexual- und Verhütungsverhalten Jugendlicher und zur familiären Kommunikation über Sexualität
Ost-West-Vergleich und Längsschnittvergleich mit der 1994 erfolgten Erhebung

Auflage: November 2003

Medienart

Broschüre, 256 Seiten

Inhalt/Abstract

Die Studie legt die Untersuchungsergebnisse einer repräsentativen Wiederholungsbefragung vor, die die Veränderung des Sexual- und Verhütungsverhaltens von Jugendlichen innerhalb eines Zeitraumes von 14 Jahren aufzeigt. Forschungsthema der AutorInnen ist die innerfamiliäre Bereitschaft und Fähigkeit, das Thema Sexualität zur Sprache zu bringen. Um den Zusammenhang zwischen elterlichem Einfluss und der Position des Jugendlichen zu erfassen, wurde auch jeweils der (möglichst) gegengeschlechtliche Elternteil befragt.

Jugendliche setzen sich heute wesentlich früher als die entsprechende Elterngeneration mit Fragen der Sexualität auseinander. Das erfordert von allen am Erziehungsprozess Beteiligten ein sensibles Bewusstsein für die Probleme von Jugendlichen in dieser Entwicklungsphase. Anhaltspunkte für Veränderungen im Sexual- und Verhütungsverhalten von Minderjährigen liefert die zu Vergleichszwecken herangezogene Erststudie von 1980.

Die vorliegenden Ergebnisse basieren auf vom EMNID-Institut durchgeführten ca. 6.000 Interviews mit Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren sowie ihren Eltern. Anliegen der AutorInnen ist es, den LeserInnen einen schnellen Einblick in die Fülle der Daten zu verschaffen durch knappe Interpretationen und thesenartige Zusammenfassungen innerhalb der Kapitel sowie durch das Resümee am Ende des Berichts.

Die umfassende Studie ist in acht Kapitel unterteilt und umfasst fast 300 Tabellen und Grafiken. Nach einer Beschreibung zur Methodik der Datenerhebung und -verarbeitung werden die Gesamtergebnisse der Untersuchung präsentiert und dann in einem Ost-West-Vergleich differenziert. In diese Studie wurde erstmals auch Ostdeutschland einbezogen. Es folgen ein Längsschnittvergleich (hier allerdings nur die Ergebnisse der West-Daten) mit der 1981er Studie sowie ein Vergleich mit Untersuchungen anderer deutschsprachiger Studien zum Thema. Kapitel 7 fasst dann noch einmal wichtige (vergleichende) Ergebnisse und Tendenzen zusammen. Der Anhang beinhaltet neben der verwerteten Literatur den Originalfragebogen der 1994er Studie.