1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | InfomaterialienFachpublikationen

Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung

weniger14 / 54mehr

Band 42: Qualitätssicherung von Projekten zur Gesundheitsförderung in Settings

PDF-Dokument

Dieser Artikel ist leider zur Zeit vergriffen und nicht lieferbar. Eine Neuauflage ist geplant, ein Termin dafür steht jedoch noch nicht fest. Bitte informieren Sie sich regelmäßig an dieser Stelle, ob der Artikel wieder verfügbar ist.

zurück zur Übersicht

Titel

Band 42: Qualitätssicherung von Projekten zur Gesundheitsförderung in Settings

Bestellnummer
60640042

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand

Ein Kooperationsprojekt zwischen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld

Medienart

Broschüre, 165x240 mm, 270 Seiten

Inhalt/Abstract

Das Kooperationsprojekt "Qualitätssicherung von Projekten zur Gesundheitsförderung in Settings" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld ist als Antwort auf eine positive Entwicklung im Feld der Gesundheitsförderung und Prävention zu sehen.

Immer mehr Institutionen messen dem Thema Qualität eine große Bedeutung bei und entwickeln Instrumente und Verfahren, mit deren Hilfe die Voraussetzungen für Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von Interventionsmaßnahmen geschaffen und verbessert werden sollen.
Inzwischen ist das Angebot für die Anwenderinnen und Anwender sowie für die Geldgeber jedoch unübersichtlich geworden. Zahlreiche Akteurinnen und Akteure stehen vor der Frage, welche Angebote für ihre Maßnahmen sinnvoll und hilfreich sind.

Vor diesem Hintergrund führte das Kooperationsprojekt eine kriteriengeleitete Recherche, Analyse, Darstellung und Bewertung vorhandener generischer und settingspezifischer Verfahren und Instrumente (Kita, Stadtteil/Kommune und Senioreneinrichtungen) durch. Dabei wird die Frage nach Nutzen und Wirksamkeit der Qualitätssicherung stärker in den Fokus gerückt. Das in diesem Fachheft dokumentierte Projekt leistet damit einen Beitrag für die Weiterentwicklung von Qualitätssicherungsstrategien.