1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | InfomaterialienFachpublikationen

Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung

weniger34 / 54mehr

Band 21: Suchtprävention im Kinder- und Jugendsport

PDF-Dokument

Dieser Band ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen dieses Heft hier aber weiterhin als Archivpublikation im PDF-Format zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

zurück zur Übersicht

Titel

Band 21: Suchtprävention im Kinder- und Jugendsport

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand

Theoretische Einordnung und Evaluation der Qualifizierungsinitiative „Kinder stark machen"

Medienart

Broschüre, 126 Seiten

Inhalt/Abstract

Mit der Kampagne „Kinder stark machen" wendet sich die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit dem Thema Suchtvorbeugung an alle Erwachsenen, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Hierzu zählen in besonderer Weise die zahlreichen Betreuerinnen und Betreuer in den Sportvereinen, die durch ihre Arbeit in ständigem Kontakt mit einer Vielzahl von Kindern und Jugendlichen stehen und häufig deren besonderes Vertrauen genießen.

Vor diesem Hintergrund bietet die BZgA in Kooperation mit den großen deutschen Sportverbänden seit Mitte der 90er Jahre Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote für diese Zielgruppe an, um sie für die Themen Sucht und Suchtvorbeugung zu sensibilisieren und ihnen praxisnahe Hilfestellung zu bieten. Doch welche Personen werden mit diesen Seminarangeboten tatsächlich erreicht? Inwieweit lässt sich ein Zuwachs an Wissen und Kompetenz in Bezug auf Suchtprävention feststellen? Können durch solche Fortbildungsmaßnahmen suchtpräventive Aktivitäten langfristige und nachhaltig etabliert werden und welche Chancen und Risiken sind mit einer Suchtprävention im Vereinssport verbunden?

Ausgehend von diesen und anderen Fragen wurde in der als Fachheft 21 vorliegenden Evaluationsstudie die Wirksamkeit und Erreichbarkeit der im Rahmen der BZgA-Kampagne „Kinder stark machen" angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen untersucht. Aus den Ergebnissen leiten die Autoren Empfehlungen und Ansätze für die weitere Entwicklung solcher Fortbildungsangebote ab und geben Hinweise, wie sich die Qualität in der Jugendarbeit der Vereine sichern und verbessern lässt.