1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | InfomaterialienFachpublikationen

Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung

weniger15 / 27mehr

Band 16: Sexualpädagogik zwischen Persönlichkeitslernen und Arbeitsfeldorientierung

PDF-Dokument

Dieser Band ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen dieses Heft hier aber weiterhin als Archivpublikation im PDF-Format zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

zurück zur Übersicht

Titel

Band 16: Sexualpädagogik zwischen Persönlichkeitslernen und Arbeitsfeldorientierung

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet mit den hier vorliegenden Materialien für Lehrkräfte von ErzieherInnen die Möglichkeit, sexualpädagogische Inhalte in den Ausbildungen stärker zu berücksichtigen.

Stand der PDF-Archivdatei: Mai 2000

Medienart

PDF-Datei, 329 Seiten

Inhalt/Abstract

Ein professioneller Umgang mit sexuellen Äußerungsformen von Kindern und Jugendlichen wird immer bedeutsamer angesichts verschiedenster Lebensstile und sexueller Verhaltensweisen sowie der öffentlichen Darstellung von Sexualität. Aber: Professionalität verlangt eine qualifizierte und effiziente Ausbildung. Und gerade in diesem Bereich gibt es immer noch einen großen Bedarf.

Qualifizierte Ausbildungsmöglichkeiten für pädagogisch tätige Menschen wurden in der Vergangenheit immer wieder angemahnt. Lehrkräfte, die angehende ErzieherInnen ausbilden, kennen die Schwierigkeit, die Schülerlnnen mit Hilfe geeigneter Konzepte und Methoden für die selbstreflexive und inhaltliche Auseinandersetzung mit Sexualität zu motivieren und sie für einen kompetenten Umgang mit sexualpädagogischen Aufgaben in den verschiedenen Handlungsfeldem zu qualifizieren.

Der vorliegende Band der Reihe "Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung" ist das Ergebnis des dreijährigen Modellprojektes Sexualpädagogik in der Fachschule und Berufsfachschule für Sozialpädagogik des Instituts für Praxis und Theorie in der Schule (IPTS), Kiel. Ziel des Projektes war es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sexualpädagogische Inhalte in der Ausbildung von ErzieherInnen stärker berücksichtigt werden können. In ihren verschiedenen Tätigkeitsfeldern sind sie häufig mit unterschiedlichen Ausdrucksformen von Sexualität konfrontiert: im Kindergarten und Hort, im Jugendtreff, im Heim und bei der Arbeit mit behinderten Kindern und Jugendlichen.

Mit den vorliegenden Arbeitsmaterialien für die Ausbildung können angehende ErzieherInnen stärker für diese Aufgaben qualifiziert werden. Darüber hinaus kann ihnen auch die nötige Sicherheit im Umgang mit den Themen rund um die Sexualität gegeben werden.