1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | InfomaterialienFachpublikationen

Gesundheitsförderung KONKRET

weniger3 / 23mehr

Band 20: Health Literacy/Gesundheitsförderung - Wissenschaftliche Definitionen, empirische Befunde und gesellschaftlicher Nutzen

zurück zur Übersicht

Titel

Band 20: Health Literacy/Gesundheitsförderung - Wissenschaftliche Definitionen, empirische Befunde und gesellschaftlicher Nutzen

Bestellnummer
60649200

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand

Dokumentation des Werkstattgesprächs mit Hochschulen am 5. November 2015 in Köln

Inhalt/Abstract

Dieses Fachheft dokumentiert die Veranstaltung »Health Literacy/Gesundheitsförderung - Wissenschaftliche Definitionen, empirische Befunde und gesellschaftlicher Nutzen«, die im Rahmen der »Werkstattgespräche mit Hochschulen« von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung am 5. November 2015 in Köln durchgeführt wurde.

Der Begriff Health Literacy hat in der internationalen gesundheitswissenschaftlichen Diskussion in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Auch in der Gesundheitsförderung und -prävention in Deutschland rückt er - übersetzt als »Gesundheitskompetenz « - zunehmend in den Fokus von Praxis und Politik. Es liegt daher nahe, den Begriff, seine theoretischen Annahmen und Definitionen einer tiefergehenden Betrachtung zu unterziehen und nach seinem praktischen Nutzen für Aufklärungsmaßnahmen zu fragen.

Im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen standen daher Fragestellungen, die darauf abzielen zu klären, wie Gesundheitskompetenz gemessen, gelehrt und durch spezifische Aufbereitung von Gesundheitsinformationen vermittelt werden kann. Die Dokumentation enthält nicht nur einige Antworten, sondern wirft auch neue Fragen auf. Sie regt damit dazu an, das Thema Health Literacy in Forschung und Praxis weiterhin zu verfolgen.