1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Studienarchiv

6. Drogen und Rauschmittel

Nr. 060018
Untersuchung der Mitmach-Aktion "Kinder stark machen" - Eine Maßnahme zur Suchtprävention in Kooperation mit der Deutschen Fußballbund und der Niedersächsischen Fußballverband

Projektleitung:

BZgA

Durchführung:

IFT-Institut für Therapieforschung, München

Zielsetzung:

Das Thema Suchtprävention unter dem Motto "Kinder stark machen" im Sportbereich - hier Fußballverein - zu etablieren.
Hierzu zählte:

  1. das Motto "Kinder stark machen" zu kommunizieren
  2. konkrete Aktionen mit Kindern und Jugendlichen zu initiieren Voraussetzung hierfür war:
    a) Motivierung der lokalen Vereine
    b) Ansprache von Betreuern
    c) Sensibilisierung von Multiplikatoren für die Bedeutung von Suchtprävention im Verein
    d) Anregung von Ideen, wie das Motto im Vereinsalltag umgesetzt werden kann
    e) Öffentlichwirksamkeit

Methode:

Intensivinterview in Form eines Fragebogens.
Befragung von Betreuern von Kinder- und Jugendmannschaften aus 152 Vereinen

Erscheinungsjahr: 1995/12

deutsch: 31 Seiten

Download Dokumentation (1,6 MB)