1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Studienarchiv

1. Untersuchungen und Studien von grundsätzlicher Bedeutung für die Gesundheitserziehung

Nr. 010016
Mädchen-Gesundheit

Risikoaffinitäten und Gesundheitsverhalten in der Sozialisation weiblicher Jugendlicher (in Schule und Arbeitswelt)

Projektleitung:

BZgA

Durchführung:

Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg; Franzkowiak, Dr. P.; Helfferich, C.; Walter, M.

Zielsetzung:

  • Sekundäranalyse von theoretischen Ansätzen und empirischen Ergebnissen zum Gesundheitsverhalten und zu Gesundheitsproblemen weiblicher Jugendlicher
     
  • Analyse praktizierter Konzepte zur gesundheitlichen Aufklärung, Erziehung und Förderung von Mädchen
     
  • Erarbeitung von Empfehlungen für eine mädchenspezifische Gesundheitsförderung

Methode:

  • Sekundäranalyse epidemiologischer Studien und Erklärungsansätzen
     
  • 6 Gruppendiskussionen mit weiblichen Jugendlichen im Alter von 12-19 Jahren (N=31)

Erscheinungsjahr: 1986/12

deutsch: 368 Seiten, mit Anhang

Download Dokumentation (12,9 MB)