1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | ForschungDas Forschungsprojekt CAHPOTErhebungen und Studien zu inforo.online

Erhebungen und Studien zu inforo.online

Untersuchungsmethoden

Die Untersuchungsmethoden umfassen u.a. quantitative und qualitative Befragungen zu inforo hinsichtlich Erwartung/Bedarfen, Motivation/Nutzung und Usability (Benutzerfreundlichkeit), darunter:

  • Interviews mit anderen Plattformbetreibenden und weiteren Expertinnen/Experten in den Feldern Community Management, Social Enterprise und digitale Kollaboration
  • Analyse der Funktion von inforo als Soziales Netzwerk (qualitativ & quantitativ) sowie Analyse der Impulse zur Offline-Vernetzung
  • Usability-/ User Experience Tests (regelmäßige Nutzerbefragungen, Interviews, Experten-Begehung, Logfileanalysen)
  • Vergleiche vor und nach Relaunch der Plattform

Erhebungen und Studien zu inforo seit 2016

Interviews mit anderen Plattformbetreibern (Frühjahr 2016)
Qualitative Interviews mit Betreibern anderer nicht-kommerzieller Vernetzungsplattformen (z.B. für Lehrer/innen oder Beschaffer im öD). Gegenstand der Interviews waren Möglichkeiten und Grenzen von webbasierten Austauschplattformen für die Förderung von Qualität und Intensität der Vernetzung und Zusammenarbeit von Fachakteuren außerhalb von Wirtschaftsunternehmen.
Abschlussbericht bitte per E-Mail anfragen (cahpot[ät]bzga.de)

Erste inforo-Nutzerbefragung (Sommer 2016)
Empirische Erhebung der motivationalen Faktoren der inforo-Nutzung in Kooperation mit der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. In einem zweistufigen Verfahren wurden Intensität und Art der inforo-Nutzung untersucht und ein Bedingungsmodell der Nutzung (Motivationale Faktoren) geprüft.
Kurzbericht 1. inforo-Befragung herunterladen (PDF)

Zweite inforo-Nutzerbefragung (Winter 2016)
Empirische Online-Erhebung zu Usability, Ästhetik, Inhalt und Funktionen in Kooperation mit der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. In der zweiten Online-Befragung von inforo-Nutzenden wurde die Bedeutung der Usability vertiefend untersucht und auf die User Experience (also das gesamte Nutzungserlebnis über die reine Nutzerfreundlichkeit, d.h. Bedienbarkeit, hinaus) ausgeweitet.
Kurzbericht 2. inforo-Befragung herunterladen (PDF)

Usability-Befragung inforo-Prototyp (Winter 2016)
Usability-Test eines frühen Prototyps der neuen Website mit 20 Nicht-Usern, bei dem Verbesserungen der Nutzerfreundlichkeit im Vergleich zur bisherigen Website überprüft wurden.

Labor-Usability-Test inforo-Prototyp (Frühjahr 2017)
Einzelinterviews im Usability-Labor anhand des Prototypen der neuen Website www.inforo.online mit 11 registrierten inforo-NutzerInnen. Dabei wurde auch geprüft, ob die aus den vorherigen Studien abgeleiteten konzeptionellen Veränderungen auf der Website zu einer erhöhten User Experience geführt haben.

Expert Review Prototyp (Frühjahr 2017)
Ermittlung von weiteren User Experience-Problemen beim Prototypen der überarbeiten Version der Plattform und daraus resultierende Empfehlungen durch zwei User Experience-Experten.

Workshop Bedarfserhebung, (Frühjahr 2017)
Workshop zur Erhebung der Bedarfe aus der Zielgruppe (Fachkräfte aus dem Bereich Jugend & Gesundheit) mit bisherigen inforo-NutzerInnen sowie Redaktion und Verantwortlichen der Website in Kooperation mit der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. Im Workshop wurden Voraussetzungen für eine aktive Beteiligung, Erfahrungen aus anderen Kontexten und Perspektiven für inforo erörtert.
Abschlussbericht bitte per E-Mail anfragen (cahpot[ät]bzga.de)

Bedarfsanalyse / Interviewstudie (Sommer/Herbst 2017)
Bedarfsanalyse mit 30 Personen aus der Zielgruppe von inforo in Kooperation mit der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. In teilstrukturierten Interviews wurden kritische Situationen bei der alltäglichen Arbeit der Befragten erfasst und Unterstützungsmöglichkeiten durch eine Website generiert.
Abschlussbericht bitte per E-Mail anfragen (cahpot[ät]bzga.de)

Qualitative Befragungen und inhaltsanalytische Untersuchung (Winter 2017/2018)
Drei Kurzstudien in Kooperation mit der Hochschule Macromedia. Neben (1.) einer qualitativen Befragung von 9 inforo-Usern und 4 weiteren Beteiligten wurde (2.) eine Inhaltsanalyse der Plattforminhalte durchgeführt. Eine repräsentative Anzahl von Nutzerbeiträgen wurde dabei auf Struktur, Kommunikationsinhalte, Sprache und die von ihnen ausgelöste Resonanz hin überprüft und ausgewertet. Außerdem wurde (3.) das Vernetzungsverhalten der Nutzenden in Abhängigkeit von den genannten Parametern sowie von demografischen Faktoren und institutioneller Zugehörigkeit analysiert.
Abschlussberichte bitte per E-Mail anfragen (cahpot[ät]bzga.de)

Interventionsstudie: Intention Behavior Gap (Sommer 2018)
Interventionsstudie in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Anhand von Newsletter-Texten und Anwendervideo wird untersucht, wie die Lücke zwischen Nutzungsintention und tatsächlicher Nutzung verringert werden kann.
Abschlussberichte bitte per E-Mail anfragen (cahpot[ät]bzga.de)