1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Startseite | Programme und AktivitätenSuchtpräventionFachtagung 10 Jahre Alkohol? Kenn dein Limit.

Fachtagung zum Jubiläum: 10 Jahre "Alkohol? Kenn dein Limit."

am 19. November 2019 in Berlin


Seit 2009 führt die BZgA mit Unterstützung der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) die Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ durch. In den letzten Jahren haben wir mit vielen engagierten Akteurinnen und Akteuren auf Bunde-, Landes- und Kommunalebene viel erreicht. Das Konsumverhalten der jungen Menschen ändert sich langsam - mittlerweile trinken nur noch 9% der Jugendlichen regelmäßig Alkohol (Stand 2008: 17%). Allerdings sind weiterhin viele junge Menschen durch Rauschtrinken gefährdet.

Das bedeutet, es gibt noch viel zu tun. Deshalb ist es wichtig, unsere Präventionsangebote und –bemühungen aufrecht zu erhalten und weiter zu verbessern. Dies möchten wir zusammen mit weiteren Fragestellungen zum Thema mit Ihnen auf unserer Fachtagung „10 Jahre „Alkohol? Kenn dein Limit.“ – zwischen Rauschtrinken und klar bleiben“ diskutieren.

Die Fachtagung findet am 19.11.2019 im Berliner Humboldt Carré von 10:00 bis 16:00 statt.

10:00 UhrAnkommen, Anmeldung, Kaffee
10:30 Uhr

Grußworte

  • Birgit Naase, BMG
  • Dr. Heidrun Thaiss, BZgA
  • Dr. Timm Genett, PKV
 
11:00 Uhr

10 Jahre „Alkohol? Kenn dein Limit.“

  • Peter Lang, BZgA
 
11:30 Uhr

„Ein neuer Trend zum gesundheitsbewussten Verhalten? Ergebnisse aktueller Jugendstudien zu Konsummustern und Lebensstilen“

  • Prof. Dr. Klaus Hurrelmann (Hertie School of Governance Berlin)
 
12:00 Uhr

Podiumsdiskussion: Quo vadis Alkoholprävention?

  • Dr. Heidrun Thaiss (BZgA)
  • Prof. Dr. Klaus Hurrelmann (Hertie School of Governance Berlin)
  • Prof. Dr. Reiner Hanewinkel (Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung gGmbH)
  • Prof. Dr. Claudia Pischke (Universität Düsseldorf)
  • Dr. Peter Koler (Forum Prävention, Freie Universität Bozen)
 
12:45 UhrMittagspause mit Buffet
13:45 Uhr6 parallele Workshops
15:15 UhrKaffeepause
15:30 UhrVorstellung zentraler Workshop-Ergebnisse im Plenum
16:00 UhrEnde

Ein zentraler Bestandteil der Fachtagung sind insgesamt 6 Workshops, die parallel zwischen 13:45 und 15:15 Uhr stattfinden. Folgende Arbeitsgruppen werden angeboten:

Workshop 1: Kommunale Alkoholprävention – Welchen Auftrag haben Fachkräfte vor Ort?

Den Kommunen kommt beim Thema Alkoholprävention im öffentlichen Raum eine große Bedeutung zu. Um geeignete Maßnahmen zu bündeln und die Zusammenarbeit innerhalb der Kommunen zu stärken, bedarf es eines professionellen Netzwerkmanagements. Ziel des Workshops ist es, Strategien dafür zu entwickeln, wie die Rollen von Präventionsfachkräften und anderen kommunalen Akteur*innen klarer definiert werden können.

Detaillierter Ablaufplan als PDF-Datei

Workshop 2: Zentrale Erkenntnisse aus der aktuellen „Expertise zur Suchtprävention 2018“

Die „Expertise zur Suchtprävention 2018“ bietet einen Überblick über evidenzbasierte Präventionsprojekte und dient somit als Orientierung für die Praxis. Im Workshop stehen die Ergebnisse in Bezug auf Alkoholpräventionsansätze und -programme für Jugendliche aus den Handlungsfeldern Schule und Kommune im Fokus. Beispielhaft werden dabei die Programme skizziert, die Fachkräften dazu dienen können, die eigene Tätigkeit vor dem Hintergrund aktueller Erkenntnisse zu reflektieren.

Detaillierter Ablaufplan als PDF-Datei

Workshop 3: Jugendliche online erreichen – aber wie?

Um Jugendliche mit Suchtpräventionsinhalten zu erreichen, werden verschiedene Online-Angebote zur Verfügung gestellt. Neben der klassischen Webseite stehen dabei diverse Social-Media-Kanäle zunehmend im Mittelpunkt. Aber wie gut kommen die verfügbaren Angebote bei den Jugendlichen an? Mit welchen Kommunikations- und Inhaltsstrategien kann die Zielgruppe nachhaltig erreicht werden? Der Workshop soll Online-Prävention aus der Jugendperspektive denken und bei der Erstellung neuer bzw. der Überarbeitung bestehender Formate unterstützen.

Detaillierter Ablaufplan als PDF-Datei

Workshop 4: „Kenn das Limit: 0,0?“ Konsumgrenzen zwischen Medizin und Akzeptanz“

Die Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ verfolgt einen verhaltensorientierten Präventionsansatz in Bezug auf jugendlichen Alkoholkonsum. Gleichwohl muss dabei die evidenzbasierte wissenschaftliche Sachlage (Jugendliche „sollten keinen Alkohol trinken“) aufgegriffen und in Form von Präventionsbotschaften an die Zielgruppe herangetragen werden. Der Workshop befasst sich mit der Fragestellung, ob und wie derart gelagerte Erkenntnisse an Jugendliche zielgruppengerecht, glaubwürdig und auf Augenhöhe vermittelt werden können.

Detaillierter Ablaufplan als PDF-Datei

Workshop 5: Alkoholprävention zwischen Unmündigkeit und Recht auf Konsumfreiheit

Betrachtet man den Präventionsbegriff kritisch, so lässt dieser auch als freiheitseinschränkende vom Staat ausgeübte soziale Kontrolle beschreiben. Wie weit darf, von dieser Sichtweise ausgehend, eine Präventionskampagne wie „Alkohol? Kenn dein Limit.“ gehen? Inwiefern schränkt sie die Freiheit von Individuen, die der Zielgruppe angehören, ein? Diese Fragen werden im Workshop vor dem Hintergrund beleuchtet, dass die Präventionsbotschaften Kampagne auch darauf abzielen, Jugendliche zum bewussten Verzicht auf Alkoholkonsum zu bewegen.

Detaillierter Ablaufplan als PDF-Datei

Workshop 6: Unterstützung für Fachkräfte vor Ort

Neben der direkten Ansprache Jugendlicher spielt die Zusammenarbeit mit Multiplikatoren und Fachöffentlichkeit bei „Alkohol? Kenn dein Limit.“ eine wichtige Rolle. Mit dieser Maßnahme soll eine intensive Verzahnung von Kampagnenaktivitäten und lokaler Präventionsarbeit ermöglicht werden. Im Workshop werden folgende Fragestellungen erörtert: Welche Bedarfe haben Fachkräfte vor Ort? Was sind best practise Ansätze?

Detaillierter Ablaufplan als PDF-Datei

 

Veranstaltungsort für die Fachtagung ist das Humboldt-Carré in der Behrenstraße 42, 10117 Berlin unweit des Brandenburger Tors. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

In der Nähe befinden sich folgende Haltestellen:

  • S-Bahn: Friedrichstraße
  • U-Bahn: Französische Straße
  • Bus: Unter den Linden/Friedrichstraße

Anfahrtsskizze als PDF-Datei

Ihre verbindliche Anmeldung zur Fachtagung 10 Jahre „Alkohol? Kenn dein Limit.“ senden Sie bitte unter Angabe Ihres gewünschten Workshops bis 4. November 2019 per E-Mail an Herrn Dutenhefner ().

Für Fachkräfte der Suchtprävention stehen Länderkontingente zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich, falls zutreffend, an Ihre entsprechende Koordinatorin oder Ihren Koordinator.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Erstattung Ihrer Reise- und Übernachtungskosten erfolgt nach dem Bundesreisekostengesetz.

Im Anschluss an die Fachtagung stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Tagungsdokumentation zum Download bereit.