Themen

Schriftzug: Themen

Seiteninhalt

Sexualaufklärung und Familienplanung

Die BZgA ist durch das Schwangerschaftskonfliktgesetz (SchKG) beauftragt, unter Beteiligung der Länder und in Zusammenarbeit mit Vertretern der Familienberatungseinrichtungen aller Träger Konzepte zu entwickeln und bundeseinheitliche Maßnahmen zur Sexualaufklärung und Familienplanung zu erarbeiten und zu verbreiten. Konkretisiert ist dieser Auftrag in einem mit den Bundesländern abgestimmten Rahmenkonzept zur Sexualaufklärung.

Das Rahmenkonzept geht von einem umfassenden Begriff von Sexualität aus. Sexualität ist danach ein existentielles Grundbedürfnis des Menschen und ein zentraler Bestandteil seiner Identität und Persönlichkeitsentwicklung. Für jeden Menschen ist Sexualität mit ganz unterschiedlichen Hoffnungen, Erwartungen und Erfahrungen verbunden; sie ist darüber hinaus eingebettet in ein komplexes Netz aus Normen und Wertvorstellungen auf gesellschaftlicher Ebene. Eine darauf aufbauende Sexualaufklärung und Familienplanung beschränkt sich nicht auf bloße Wissensvermittlung über biologische Vorgänge wie Zeugung und Schwangerschaft, sondern thematisiert neben sachlichen Informationen auch die Beziehungen zwischen Menschen. Damit sind Liebe, Freundschaft und Emotionalität ebenfalls Gegenstand einer ganzheitlich orientierten Aufklärungsarbeit. Ziel ist es, Menschen zu einem eigen- und partnerverantwortlichen, gesundheitsgerechten Umgang mit Sexualität zu befähigen.

1997 wurde diese Aufgabe um den Arbeitsschwerpunkt Familienplanung erweitert. Familienplanung ist stark von gesellschaftlichen Bedingungen und Wandlungsprozessen beeinflusst. Daher steht im Zentrum der Arbeit die Förderung einer Familienplanung, die nicht einen separaten Lebensabschnitt der Familiengründungsphase umreißt, sondern als integraler Bestandteil der gesamten Lebensplanung verstanden wird.

Das SchKG wurde erweitert und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung der Auftrag erteilt, Informationsmaterial zum Leben mit einem geistig oder körperlich behinderten Kind und dem Leben von Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung zu erstellen und zur Verfügung zu stellen. Das Informationsmaterial enthält den Hinweis auf den Rechtsanspruch auf psychosoziale Beratung nach § 2 SchKG und auf Kontaktadressen von Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen sowie Behindertenverbänden und von Eltern behinderter Kinder. Die Ärztin oder der Arzt händigt der Schwangeren das Informationsmaterial im Rahmen seiner Beratung nach § 2 Absatz 1 SchKG aus.

Einige Schwerpunktaufgaben sind daher:

  • Hilfestellung zur Vermeidung und Lösung von Schwangerschaftskonflikten durch die Stärkung der Verhütungskompetenz zur Vermeidung ungewollter Schwangerschaften sowie durch Unterstützung bei erwünschter Schwangerschaft,
  • Förderung eines konstruktiven Auseinandersetzungsprozesses zwischen Frau und Mann über die partnerschaftliche Verteilung von Familien - und Berufsarbeit oder flexible Hilfsangebote für unterschiedliche Lebens- und Familienformen,
  • Unterstützung von Schwangeren bei einem auffälligen Befund in der Pränataldiagnostik durch Bereitstellung von Informationsmaterialien (Umsetzung SchKG §1 Absatz1a).

Internetangebote:

www.sexualaufklaerung.de
Informationen für MultiplikatorInnen zu den Themenfeldern Sexualaufklärung und Familienplanung incl. Darstellung von Studien- und Untersuchungsergebnissen, aktuellen Daten sowie Beschreibung und Darstellung von Medien.

www.loveline.de
Jugendhomepage zu Liebe, Partnerschaft, Sexualität und Verhütung. Mit Chats, Lexikon, Wissensspielen, FAQs, Umfragen, News und monatlichen Schwerpunktthemen können Jugendliche aktuell interaktiv ihr Wissen erweitern.

www.schule.loveline.de
bietet registrierten Lehrkräften umfangreiche Informationen, aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis sowie Materialien und Methoden für die fächerübergreifende Sexualerziehung.

www.familienplanung.de
Das Online-Angebot rund um die Themen Verhütung, Familienplanung, Schwangerschaft und die erste Zeit mit dem Kind. In verschiedenen Kanälen sind Basisinformationen, Hintergrundwissen und Aktuelles aufbereitet. Umfassende Informationen zu ausgewählten Themen bieten Erfahrungsberichte, Interviews mit Expertinnen und Experten und statistisches Material. Eine umfangreiche Datenbank mit ausführlichen Informationen zu Schwangerschaftsberatungsstellen in ganz Deutschland bietet Ratsuchenden die Möglichkeit, schnell und gezielt eine Beratungsstelle in räumlicher Nähe zu finden.

www.schwanger-unter-20.de
Das Online-Angebot bietet zahlreiche Informationen und Orientierungshilfen für minderjährige und junge Schwangere sowie ihre Partner an.
Neben Informationen zu finanziellen Hilfen und wichtigen Anlaufstellen finden Betroffene Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sie werden ermutigt, Hilfe in Anspruch zu nehmen und kommen als junge Schwangere und werdende Väter in Erfahrungsberichten auch selbst zu Wort.

www.komm-auf-tour.de
Das Projekt „komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft“ setzt neue handlungsorientierte Impulse, Schüler/innen der 7./8. Klassen an Haupt- und Gesamtschulen sowie vergleichbaren Schulformen bei der frühzeitigen Entdeckung ihrer Stärken und Interessen zu unterstützen. Die Jugendlichen erhalten Orientierungs- sowie Entscheidungshilfen für anstehende Betriebspraktika und erfahren, welche realisierbaren beruflichen Möglichkeiten auf sie warten könnten. Altersgerecht sind Themen aus dem privaten Lebensfeld wie Freundschaft, Sexualität und Verhütung integriert.
Auf der Internetseite finden sich die Projektbeschreibung, Tourdaten der laufenden Länderprojekte, die Projektmaterialien sowie Ergebnisse der Begleitevaluation.

www.forum.sexualaufklaerung.de
Online-Ergänzung zum Printmedium
Der regelmäßig erscheinende Informationsdienst bietet einen Überblick über Medien, Projekte und Maßnahmen zur Sexualaufklärung und Familienplanung. Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen und Evaluationen werden ebenfalls vorgestellt. Dieses Angebot ist eines der größten Volltextangebote im Themenbereich Sexualaufklärung und Familienplanung.

forschung.sexualaufklaerung.de
Das Angebot umfasst Forschungsprojekte, ausgewählte Studien, Ergebnisse, Daten, Fakten und Trends aus den Themenfeldern Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung.

www.pnd-online.de
Vorgeburtliche Untersuchungen und ungewollte Kinderlosigkeit sind Themenfelder, die aufgrund der fortschreitenden medizinischen Entwicklung zunehmend an Bedeutung gewinnen. Diagnostische und therapeutische Möglichkeiten eröffnen eine Fülle von Handlungsoptionen, werfen jedoch auch viele Fragen auf. Das Portal pnd-online bündelt Informationsangebote der BZgA zu Pränataldiagnostik, Kinderwunsch, Schwangerschaft und Sexualaufklärung und fungiert als komfortabler Wegweiser. Mit wenigen Klicks gelangen Fachkräfte und Interessierte zu Qualifizierungsangeboten, Beratungseinrichtungen, Fachinformationen, Aktivitäten und Medien der BZgA.

Beratungsstellen

Bildmarke zu Beratungsstellen - Zwei Personen, die sich unterhalten

Verzeichnisse der Adressen von Beratungsstellen, nach Bundesländern und Postleitzahlen gegliedert

zur Übersicht

Medienübersichten

Ein Händepaar an einer Computertastatur und einer Computermaus

Themenspezifische Medienlisten zu den einzelnen Schwerpunktthemen der BZgA

zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Ostmerheimer Str. 220 / 51109 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.