Presse

Schriftzug: Presse

Seiteninhalt

Pressemitteilungen

13.06.2017
Nichtrauchen bringt großen Gewinn!

Klasse 9.2 der Integrierten Gesamtschule Heidberg aus Braunschweig gewinnt beim Wettbewerb "Be Smart - Don’t Start" 5.000 Euro für eine Klassenreise

Köln/Braunschweig/Kiel, 13.06.2017. Der Gewinn für die Gesundheit war schon da, nun kommt ein Scheck über 5.000 Euro dazu: Die Klasse 9.2 der Integrierten Gesamtschule Heidberg in Braunschweig hat den Hauptpreis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für die wiederholte erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen „Be Smart - Don’t Start“ gewonnen. Weitere Preise des Wettbewerbs, der in diesem Schuljahr bereits zum 20. Mal angeboten wird, gehen an 79 Schulklassen bundesweit.

Jedes Jahr beteiligen sich über 550 Schulklassen aus Niedersachsen am Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen, bundesweit waren es in diesem Schuljahr 6.808 Klassen. Im Rahmen von „Be Smart - Don‘t Start“ verpflichten sich die Klassen, ein halbes Jahr nicht zu rauchen. Als Anerkennung für eine erfolgreiche Teilnahme locken Sach- und Geldpreise. Das ganz große Los zogen in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der 9.2 der Integrierten Gesamtschule Heidberg aus Braunschweig. Bereits zum fünften Mal nahm die Klasse in diesem Schuljahr am Wettbewerb teil und qualifizierte sich damit für einen der insgesamt 80 Preise der BZgA für Klassen, die sich wiederholt zu einem rauchfreien Leben bekennen. Den Schülerinnen und Schülern wurde heute von Michaela Goecke, der Leiterin des Referats für Suchtprävention der BZgA, ein Gutschein für eine Klassenreise im Wert von 5.000 Euro überreicht.

„Ich freue mich sehr, dass ‚Be Smart - Don’t Start‘ an vielen Schulen bundesweit fester Bestandteil der Prävention geworden ist: Jede dritte Klasse nahm in diesem Jahr zum wiederholten Mal am Wettbewerb teil. Das große Engagement der Schülerinnen und Schüler und ihrer Lehrkräfte fördert die BZgA sehr gerne mit besonderen Preisen“, erklärt Michaela Goecke. „Der Trend zum Nichtrauchen ist bei jungen Menschen in Deutschland ungebrochen. Aktuelle BZgA-Daten zeigen: Der Anteil der 12- bis 17-Jährigen, die noch nie in ihrem Leben geraucht haben, ist in den letzten 15 Jahren von 40,5 Prozent im Jahr 2001 auf den bisherigen Höchstwert von 77,3 Prozent im Jahr 2015 angestiegen. Dazu haben auch erfolgreiche schulische Präventionsangebote wie ´Be Smart - Don´t Start´ maßgeblich beigetragen.“

Prof. Dr. Reiner Hanewinkel, Leiter des für die Koordination des Wettbewerbs zuständigen Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord), will sich aber nach 20 Jahren erfolgreicher Umsetzung des Wettbewerbs und vielen erreichten Zielen nicht ausruhen: „In den letzten Jahren sind neue Produkte wie E-Zigaretten und E-Shishas auf den Markt gekommen. Auch die altbekannte Wasserpfeife ist insbesondere bei jungen Menschen attraktiv und sie experimentieren damit genauso wie mit klassischen Tabakzigaretten. Bei ‚Be Smart - Don’t Start‘ bedeutet ‚rauchfrei sein‘ deshalb auch ein ‚Nein‘ zu Tabak und Nikotin in jeder Form.“

Die Freude in der Klasse 9.2 ist natürlich riesig. Die Klasse wollte unbedingt so lange wie möglich bei „Be Smart - Don‘t Start“ mitmachen, weil die Schülerinnen und Schüler sehr wohl erkannt haben, dass dieser Weg zur Vermeidung des Nikotinkonsums ein guter ist. „Und jetzt den Hauptgewinn für die Klassenkasse zu erhalten, ist natürlich für uns ein riesiges Geschenk, das für die zu Beginn des neuen Schuljahres anstehende Klassenfahrt verwendet werden soll“, so die Tutorin der Klasse 9.2, Katharina Altan.

„Be Smart - Don’t Start“ wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Stiftung Deutsche Krebshilfe, der Deutschen Herzstiftung e.V., der AOK sowie von weiteren öffentlichen und privaten Institutionen gefördert und vom Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) in Kiel koordiniert. In Niedersachsen fördert und organisiert das Kultusministerium den Wettbewerb.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.besmart.info

Eine Übersicht aller „Be Smart- Don‘t Start“-Gewinnerklassen bundesweit: steht unter: www.besmart.info/aktuelles/gewinner/mehrfachteilnehmer/

(Diese Pressemeldung können Sie als PDF-Datei herunterladen)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.