Presse

Schriftzug: Presse

Seiteninhalt

Pressemitteilungen

03.05.2017
Händewaschen hilft, gesund zu bleiben!

BZgA informiert zum Welthändehygienetag am 05. Mai 2017

Köln, 03. Mai 2017. Infektionskrankheiten vorbeugen - Händewaschen schützt! Anlässlich des Welthändehygienetages am 05. Mai 2017 erinnert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) an die Bedeutung des Händewaschens als Schutz vor Infektionskrankheiten.

„Mit einfachen Hygienemaßnahmen hat es jeder im wahrsten Sinne selbst in der Hand, das Risiko einer Ansteckung zu reduzieren und Infektionskrankheiten vorzubeugen“, betont Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA. „Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife kann die Verbreitung krankmachender Keime verringern - auch von solchen Erregern, die gegen Antibiotika zunehmend resistent sind. Damit kann jeder mit effektiver Händehygiene einen wertvollen Beitrag zum Schutz vor ansteckenden Krankheiten leisten, für sich und andere.“

Gesund bleiben - von klein auf
Gerade jüngere Kinder leiden häufiger unter Infektionskrankheiten. Um so wichtiger sind frühzeitige gesundheitsfördernde Alltagsroutinen. Werden Hygienemaßnahmen wie das Händewaschen in bestimmten Situationen schon mit den Kleinsten spielerisch eingeübt, gelingt es, wichtige Hygieneregeln als selbstverständlich im täglichen Leben zu verankern.

Angebot der BZgA unterstützt Infektionsschutz im Alltag
Die Gesundheitsvorsorge für Kinder ist ein besonderes Anliegen der BZgA. Auf der Internetseite www.infektionsschutz.de bietet die BZgA umfangreiche Informationen rund um die Hygiene sowie ein vielseitiges Medienangebot. Eltern und alle, die mit der Betreuung und Erziehung von Kindern betraut sind, sollen damit bei der Umsetzung der Gesundheitsvorsorge im Alltag unterstützt werden. Die neu gestalteten Broschüren, Plakate und Spiegelaufkleber mit Hygienetipps sowie altersgerecht aufbereitete Materialien für die spielerische Hygieneerziehung können kostenfrei bestellt werden. Informationsfilme der BZgA für verschiedene Altersgruppen veranschaulichen auf unterhaltsame Weise, wie gründliches Händewaschen funktioniert oder wie man richtig hustet und niest, ohne andere anzustecken. Zudem sind in der Mediathek der Internetseite www.infektionsschutz.de zahlreiche Grafiken zu finden, die für eigene Informationsangebote genutzt werden können - beispielsweise für Elternabende im Kindergarten oder in der Schule.

Informationen rund um den Infektionsschutz und Hygienetipps für den Alltag:
www.infektionsschutz.de
Kostenlose Printmaterialien in mehreren Sprachen, Informationsfilme und Grafiken:
www.infektionsschutz.de/mediathek/

Informationen rund um die Kindergesundheit:
www.kindergesundheit-info.de
Tipps für gesunde Routinen im Alltag:
www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/alltagstipps/fieber-co/abhaertung/
www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/alltagstipps/fieber-co/hygiene-empfehlungen/

Informationen und Empfehlungen zu Impfungen im Kindes- und Jugendalter:
www.impfen-info.de
Vielfältige Informationsmaterialien und Mediendatenbank:
www.impfen-info.de/mediathek/

Informationsmaterialien zum Download oder kostenlosen Bestellen:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 50819 Köln
Online-Bestellsystem: www.bzga.de/infomaterialien/impfungen-und-persoenlicher-infektionsschutz/hygienematerialien/
Fax: 0221/8992257
E-Mail: order@bzga.de

(Diese Pressemeldung können Sie als PDF-Datei herunterladen)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.