Presse

Schriftzug: Presse

Seiteninhalt

Pressemitteilungen

23.07.2014
Internationale AIDS-Konferenz 2014 in Melbourne

"Schritttempo erhöhen" durch Qualitätsentwicklung in der HIV- Prävention

Köln, 23. Juli 2014. Unter dem Motto „Das Schritttempo erhöhen“ findet die Internationale AIDS- Konferenz 2014 bis zum 25. August in Melbourne statt. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist mit zwei Veranstaltungen zu den Themen „Prävention - was wirkt?“ und „Qualität in der HIV-Prävention verbessern“ vor Ort vertreten. Beide Veranstaltungen beruhen auf den bisherigen Arbeitsergebnissen der „Quality Action“. Hierbei handelt es sich um eine EU-finanzierte Gemeinschaftsaktion zur Qualitätsentwicklung in der HIV-Prävention in Europa. Die BZgA koordiniert und leitet das EU-Projekt, an dem insgesamt 41 Partner aus 25 EU- Mitgliedstaaten beteiligt sind, seit 2013.

Grundlage dafür ist die erfolgreiche HIV-Präventionsarbeit in Deutschland. Die BZgA führt seit 1987 die laufende nationale HIV-Präventionsstrategie in Deutschland durch. Diese hat sie immer wieder neuen Entwicklungen angepasst und von Anfang an durch umfangreiche Evaluationen und Qualitätssicherung den Erfolg sichergestellt. Deutschland hat im europäischen Vergleich gemeinsam mit Finnland die niedrigsten Infektionszahlen.  

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verfolgt bereits seit vielen Jahren das Ziel, zusammen mit nationalen und internationalen Wissenschaftlern Verfahren und Instrumente zur Qualitätsentwicklung in Europa zu erarbeiten und anzuwenden. Anlässlich der Veranstaltungen der BZgA auf der Internationalen Aids-Konferenz erklärt deren Direktorin, Prof. Dr. Elisabeth Pott: „Eine erfolgreiche HIV-Prävention setzt eine ständige Qualitätsentwicklung voraus. Dazu gehören beispielsweise eine sorgfältige Analyse der Ausgangssituation, die Entwicklung eines qualitätsgesicherten Konzepts, die kontinuierliche Evaluation der Umsetzung und die Qualifizierung der Multiplikatoren.“

In der vor einem Jahr begonnenen „Quality Action“ ist bis heute die Qualifizierung von Akteuren in der HIV-Prävention in fast allen Partnerländern gestartet. Erste Programme zur Prozessevaluation und zur Evaluation nationaler Programme befinden sich in der Testanwendung. Ziel ist die Erarbeitung von Qualitätsstandards für die HIV-Prävention in einer europäischen Charta.

Weitere Informationen zur Quality Action unter http://www.qualityaction.eu/

Die Internationale AIDS-Konferenz wird überschattet von dem tragischen Flugzeugabsturz, bei dem auch ein Mitglied der „Quality Action“ aus den Niederlanden ums Leben gekommen ist. Die BZgA ist tief betroffen über den Verlust dieser geschätzten Expertin.

(Diese Pressemitteilung können Sie als PDF-Datei herunterladen)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.