Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung

Link zum Zurückblättern5 von 48Link zum Vorblättern

Band 45: Lebensphase Alter gestalten - Gesund und aktiv älter werden

PDF-Dokument (4,49 MB)

zurück zur Übersicht

Dieser Artikel ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen den Artikel jedoch hier im Archiv weiterhin als PDF-Dokument zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

Titel
Band 45: Lebensphase Alter gestalten - Gesund und aktiv älter werden

Bestellnummer
60640045

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand
Nutzen und Praxis verhaltens- und verhältnisbezogener Prävention - KNP-Tagung in Zusammenarbeit mit dem BZgA-Arbeitsschwerpunkt "gesund und aktiv älter werden" am 22. und 23. Mai 2012 in Bonn

Inhalt/Abstract
Die Lebensphase Alter bietet vielfältige Präventionspotenziale, die längst nicht ausgeschöpft sind. Deshalb hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Gesundheit älterer Menschen zu einer Schwerpunktgruppe des Förderschwerpunkts Präventionsforschung (2004-2012) erklärt. Damit wurde ein wichtiger Impuls für den Ausbau und die Entwicklung evidenzbasierter Prävention und Gesundheitsförderung in der zweiten Lebenshälfte gesetzt.

Anlässlich des "Europäischen Jahres für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012" dokumentiert der vorliegende Tagungsband in 18 Beiträgen den aktuellen Forschungsstand. Dieser wird ergänzt um die Darstellung nationaler sowie internationaler Initiativen und Forschungsentwicklungen. Das erklärte Ziel der Veranstaltung "Lebensphase Alter gestalten - Gesund und aktiv älter werden" war es, Wissenschaft und Praxis zu einer umsetzungsbezogenen Fachdiskussion zusammenzuführen. Sie wurde im Mai 2012 in Bonn im Rahmen der "Kooperation für nachhaltige Präventionsforschung" durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Medizinische Hochschule Hannover sowie das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gemeinsam mit dem BZgA-Arbeitsschwerpunkt "gesund und aktiv älter werden" organisiert.

Link zum Zurückblättern5 von 48Link zum Vorblättern

Bestellbedingungen für Auslands­kunden!

Bildmarke Hinweis - Roter Pfeil auf gelben Hintergrund

Wenn Sie eine Bestellung mit Lieferung außerhalb Deutschlands aufgeben möchten, beachten Sie bitte unbedingt unsere Auslands­bestellbedingung!

Neuerscheinungen

Bildmarke Neuerscheinungen - Ein kleiner Stapel mit Büchern

Bundesinitiative Frühe Hilfen aktuell. Ausgabe 1/2016

mehr Info

Plakat "Kindersicherheit in Flüchtlingsfamilien"

mehr Info

Alkoholspiegel - Ausgabe Juni 2016

mehr Info

Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

mehr Info

Wandern - Bewegung, die gut tut

mehr Info

pdf-Archiv

Bildmarke Archiv - Eine Reihe antiker Bücher im Regal

Sie suchen einen bestimmten Titel und können ihn im aktuellen Medienangebot nicht finden? Bitte schauen Sie in unser pdf-Archiv. Hier halten wir viele vergriffene und nicht mehr bestellbare Publikationen als pdf-Dokumente zum download bereit.

zum Archiv

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.