Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Familienplanung

Link zum Zurückblättern6 von 7Link zum Vorblättern

sicher sein - Kondome + Pannen

zurück zur Übersicht

Titel
sicher sein - Kondome + Pannen

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand
Flyer für Apotheken, gynäkologische Praxen, Beratungsstellen etc. mit Informationen zu möglichen Anwendungsfehlern bei Kondomen

Erhältlich in vier Sprachen: Deutsch, Türkisch, Russisch und Französisch

Deutsch

Bestellnummer: 13063001

in den Warenkorb
PDF-Dokument (617 KB)

Türkisch

Bestellnummer: 13063002

in den Warenkorb
PDF-Dokument (618 KB)

Russisch

Bestellnummer: 13063003

in den Warenkorb
PDF-Dokument (620 KB)

Französisch

Bestellnummer: 13063004

in den Warenkorb
PDF-Dokument (618 KB)

Link zum Zurückblättern6 von 7Link zum Vorblättern

Bestellbedingungen für Auslands­kunden!

Bildmarke Hinweis - Roter Pfeil auf gelben Hintergrund

Wenn Sie eine Bestellung mit Lieferung außerhalb Deutschlands aufgeben möchten, beachten Sie bitte unbedingt unsere Auslands­bestellbedingung!

Neuerscheinungen

Bildmarke Neuerscheinungen - Ein kleiner Stapel mit Büchern

Bundesinitiative Frühe Hilfen aktuell. Ausgabe 1/2016

mehr Info

Plakat "Kindersicherheit in Flüchtlingsfamilien"

mehr Info

Alkoholspiegel - Ausgabe Juni 2016

mehr Info

Qualitätsrahmen Frühe Hilfen

mehr Info

Wandern - Bewegung, die gut tut

mehr Info

pdf-Archiv

Bildmarke Archiv - Eine Reihe antiker Bücher im Regal

Sie suchen einen bestimmten Titel und können ihn im aktuellen Medienangebot nicht finden? Bitte schauen Sie in unser pdf-Archiv. Hier halten wir viele vergriffene und nicht mehr bestellbare Publikationen als pdf-Dokumente zum download bereit.

zum Archiv

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.