Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Archiv

Hier finden Sie ältere Medien, die in gedruckter Form nicht mehr verfügbar sind, als PDF-Dokumente.




Link zum Zurückblättern34 von 170Link zum Vorblättern

Evaluation des Projekts "komm auf Tour"

PDF-Dokument (1,83 MB)

zurück zur Übersicht

Dieser Artikel ist vergriffen und nicht mehr bestellbar, eine Neuauflage ist nicht vorgesehen. Wir stellen den Artikel jedoch hier im Archiv weiterhin als PDF-Dokument zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß die Inhalte von Archivpublikationen möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.

Titel
Evaluation des Projekts "komm auf Tour"

Bestellnummer
13290008

Thema/Gegenstand
Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes „komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft“ und Möglichkeiten der Selbstevaluation

Medienart
Broschüre, 20x20 cm, 48 Seiten

Inhalt/Abstract
Das im September 2006 gestartete Projekt „komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft“ ist ein Angebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. In NRW wird es in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit sowie regionalen Partnern zur Berufsorientierung und Lebensplanung durchgeführt.

„komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft“ stellt den Zusammenhang von berufl ichen Entwick-lungsperspektiven und Lebensplanung in den Mittelpunkt. Denn Schüler und Schülerinnen an Haupt- und  Gesamtschulen müssen schon ab der 7. Klasse Weichen für die Zukunft stellen und erste Entscheidungen treffen. Gleichzeitig stehen sie vor den ersten sexuellen Erfahrungen oder haben sie bereits erlebt und die Beziehungen der Geschlechter zueinander verändern sich.

Auch wenn die berufliche, partnerschaftliche und sexuelle Entwicklung unterschiedliche Zeitperspektiven haben, sind sie bei der Gestaltung des Lebenslaufs eng miteinander verbunden: Die Berufswahl kann durch spätere Familienpläne mitbestimmt sein oder fehlende berufliche Entwicklungschancen können eine vorgezogene Familiengründung (Teenagerschwangerschaft) für Mädchen attraktiv machen.

„komm auf Tour“ bietet einen neuen Zugang, um den Zusammenhang von beruflicher Orientierung und Lebensplanung (Liebe, Freundschaft, Sexualität) zu thematisieren. In dieser Evaluation werden das Projekt und die wesentlichen Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung der Pilotphase von September 2006 bis Oktober 2007 in Nordrhein-Westfalen vorgestellt.

Link zum Zurückblättern34 von 170Link zum Vorblättern

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.