Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Bestellbedingungen für die Medien der BZgA

Hinweis: Sie müssen zur Bestellung an die von Ihnen angegebene Lieferanschrift berechtigt sein! Es ist nicht gestattet, Bestellungen in fremden Namen/an fremde Adressen aufzugeben. Bitte bestellen Sie nur für sich selbst bzw. für Ihre berufliche Tätigkeit. Bei Bestellungen in fremden Namen, die ohne Wissen des Empfängers aufgegeben werden, werden die übermittelten Daten zur Aufklärung der Fälle sowie zur Abwehr weiterer Fälle genutzt und es wird ggf. Anzeige erstattet. Dies kann zivil- und strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

1. Medien/Preise

Die Abgabe der Informationsmaterialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland in der Regel kostenlos (bei Auslandsbestellungen bitte Punkt 6 beachten). Für einige Medien und Medienpakete wird eine Schutzgebühr erhoben. Darauf wird in den Medienübersichten und im BZgA Online-Bestellsystem ggf. jeweils deutlich hingewiesen. Versandkosten werden im Regelfall nicht erhoben.

Hinweis zu audiovisuellen Medien (VHS-Kassette, Audio-CD, CD-ROM, DVD usw.)
Das auf den audiovisuellen Medien enthaltene Programm (einschließlich der Musik) und deren Ausstattung sind urheberrechtlich geschützt. Diese Medien sind ausschließlich zur Vorführung für nicht gewerbliche Zwecke im privaten Bereich lizenziert. Alle weiteren Rechte sind dem Lizenzgeber vorbehalten. Ein Weiterverkauf ist nicht zulässig!


2. Bestellungen

Auf unserer Internetseite können Sie Ihre Bestellung über das Online-Bestellsystem aufgeben. Eine Anleitung zur Bedienung des BZgA-Online-Bestellsystems finden Sie hier.

Altenativ stehen Ihnen die folgenden Bestellwege offen:

  • per Post an: BZgA, 51101 Köln
  • per Fax an: 02 21 / 8 99 22 57
  • per E-Mail an: order@bzga.de

Telefonische Bestellungen sind leider nicht möglich.

Bei Anforderung größerer Mengen (d.h. für private Zwecke: insgesamt mehr als 10 Exemplare von einem und/oder mehreren Artikeln bzw. bei Bestellungen von Multiplikatoren: insgesamt mehr als 100 Exemplare von einem und/oder mehreren Artikeln ) wird um eine Begründung gebeten. Dazu ist im Bestellsystem ein eigenes Textfeld eingerichtet. Bei fehlender Begründung für größere Mengen wird die Bestellung ohne Rückfrage gekürzt. Unabhängig von der Begründung bleiben Mengenkürzungen grundsätzlich vorbehalten.

Bitte geben Sie im dafür vorgesehenen Feld im Bestellsystem unbedingt eine gültige E-mail-Adresse an. Bei Angabe einer ungültigen E-Mail-Adresse kann die Bestellung leider nicht ausgeführt werden.


3. Lieferung und Lieferzeiten

Die Lieferverfügbarkeit unserer Informationsmaterialien wird Ihnen vom Bestellsystem angezeigt.

Bitte richten Sie sich auf eine Bearbeitungs- und Lieferzeit von etwa 5-7 Werktagen ein. Falls Sie die bestellten Materialien bis zu einem bestimmten Termin benötigen, geben Sie diesen bitte in der Maske zur Adresseneingabe im Begründungsfeld mit an. Wir sind bemüht, den gewünschten Termin einzuhalten, dies kann jedoch nicht garantiert werden.

Hinweis für Großbesteller: Ab einem Transportgewicht von über 100 kg erfolgt die Anlieferung auf Paletten per Spedition. Das Gesamtgewicht der Bestellung wird Ihnen vom Bestellsystem angezeigt. Grundsätzlich liefert die Spedition nur bis zur Hauseingangstür. Sollen die bestellten Materialien z.B. in ein höheres Stockwerk oder in einen nach hinten gelegenen Raum geliefert werden, so muß dies gesondert beauftragt werden. Dadurch entstehen Zusatzkosten, die vom Besteller zu tragen sind.

Die Versendung unserer Informationsmaterialien erfolgt durch die von uns beauftrage Distributionsfirma "DVG - Deutsche Vertriebsgesellschaft".


4. Rücksendungen

Rücksendungen sind innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfristen möglich (siehe Widerrufsbelehrung). Die Kosten für die Rücksendung sind vom Besteller zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Weitere Details zu Rücksendungen und Kosten entnehmen Sie bitte dem Punkt "Widerrufsfolgen".


5. Widerrufsbelehrung für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

DVG - Deutsche Vertriebsgesellschaft für
Publikationen und Filme mbH
Birkenmaarstraße 8
53340 Meckenheim
Telefax: 02225 926-160
E-Mail: kundenbetreuung@dvg-ff.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.  Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Sollte der Hinweis auf die Wertersatzpflicht nicht spätestens bei Vertragsschluss in Textform erfolgt sein, müssen Sie bei einer durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

- Ende der Widerrufsbelehrung -


6. Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Eine Versendung von Medien und Materialien in das Ausland kann nur im Rahmen eines Informationsaustauschs und einer Kooperation mit Institutionen und Organisationen, die ebenfalls im Bereich der Gesundheitserziehung und -aufklärung tätig sind und gegen Schutzgebühren in Höhe der Materialkosten und bei Übernahme der Versandkosten erfolgen.

Die Schutzgebühren der einzelnen Medien erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail (konkrete Anfrage mit Nennung des Artikels) unter order@bzga.de
Die Versandkosten sind abhängig vom Gewicht der Sendung und somit von der bestellten Menge. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage daher auch die gewünschte Bestellmenge an.

Die Versendung der Materialien erfolgt über die Versandfirma "Deutsche Vertriebsgesellschaft" (DVG). Die Rechnung für die Materialien folgt nach Lieferung von der BZgA. Die Versandkosten sind bei der Versendung per Post in der Rechnung enthalten, bei Versendung per Fracht erfolgt eine gesonderte Rechnung von der Spedition.

Ein Versand an Privatpersonen ist leider nicht möglich. Alternativ stehen alle Materialien im Bestellsystem als PDF-Dateien zum kostenlosen download zur Verfügung.


7. Bestellungen von Parteien/politischen Organisationen

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 2. März 1977 hat die Aufgabe der Bundesregierung betont, den Bürger über ihre Arbeit zu unterrichten, ihm die Grundlagen und Zielvorstellungen der Regierungspolitik darzulegen und ihn über seine Rechte und Pflichten zu informieren. Gleichzeitig hat es die Grenzen für diese staatliche Öffentlichkeitsarbeit aufgezeigt, die sich vor allem aus dem Verbot des parteiergreifenden Einwirkens auf den Wahlkampf ergeben. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bittet deshalb, die nachfolgenden Grundsätze sorgfältig zu beachten:

Während der 5-monatigen Vorwahlzeiten in Bund und Ländern gilt:
Informationsmaterial der Bundesregierung darf von Parteien, Mandatsträgern und Wahlbewerbern sowie sie bei der Wahl unterstützenden Organisationen oder Gruppen nur zur Information der eigenen Mitglieder, jedoch nicht an Dritte, verteilt werden.

Außerhalb der 5-monatigen Vorwahlzeiten in Bund und Ländern gilt:
Informationsmaterial der Bundesregierung darf verteilt werden, wenn dies nicht als Parteinahme der Bundesregierung zugunsten politischer Parteien, Mandatsträger oder Wahlbewerber verstanden werden kann. Zulässig ist daher die Verteilung an Informationsständen auch von Parteien, wenn diese auf kurze Dauer eingerichtet sind und sich mit konkreten Sachthemen befassen, zu denen Publikationen der Bundesregierung neben dem übrigen angebotenen Informationsmaterial einen Beitrag für sachbezogene Unterrichtung leisten.

Verbote
Informationsmaterial darf nicht zu einer nach 1. oder 2. unzulässigen Verwendung weitergegeben werden. Es darf zu keiner Zeit verändert oder mit Aufdrucken, Aufklebern oder Begleittexten versehen werden, die Hinweise auf Partei oder Mandat enthalten, und auch nicht in anderer Weise zu Werbezwecken verteilt werden.
Diese Regelungen sind unabhängig davon, wann und auf welchem Weg der Empfänger das Informationsmaterial erhalten hat, und auch unabhängig von dessen Inhalt, Aufmachung und Anzahl. Es wird auch darauf hingewiesen, daß das Publikationsmaterial nicht zum Verkauf bestimmt ist.


8. Bestellungen von kommerziellen Unternehmen

Die mit öffentlichen Mitteln hergestellten Medien und Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung dürfen grundsätzlich nicht für Werbezwecke eingesetzt werden, weder direkt noch indirekt. Das bedeutet, daß Sie die Broschüren weder in Verkaufsgesprächen verwenden, noch mit Stempel oder einem Aufkleber versehen oder Beilagen einlegen dürfen, sondern nur zur neutralen Information Ihrer Kunden an geeigneter Stelle zur kostenlosen Mitnahme auslegen dürfen.


9. Datenschutz

Ihre Adresse wird elektronisch erfasst und bis zur vollständigen Abwicklung der Bestellung gespeichert. Die BZgA hat mit der Durchführung der Bestell- und Versandabwicklung ein externes Versandunternehmen beauftragt. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bestellabwicklung an dieses Unternehmen weitergegeben. Es erfolgt weder von Seiten der BZgA noch von Seiten des beauftragten Versandunternehmens eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte. (siehe auch: Datenschutzerklärung)


10. Mit einer Bestellung von Materialien erkennen Sie diese Versandbedingungen an. Bitte bestätigen Sie dies auch in dem entsprechenden Kontrollfeld im Bestellsystem!

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Ostmerheimer Str. 220 / 51109 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.