Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Eckpunktepapiere und Impulspapiere

Link zum Zurückblättern2 von 6Link zum Vorblättern

Eckpunktepapier - Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen im Kontext der Frühen Hilfen

PDF-Dokument (1,23 MB)

zurück zur Übersicht

Titel
Eckpunktepapier - Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen im Kontext der Frühen Hilfen

Bestellnummer
16000172

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand
Das Eckpunktepapier entstand auf der Grundlage eines Workshops mit Expertinnen und Experten aus Fachpraxis und Wissenschaft. Sie diskutierten im Kontext der Frühen Hilfen die Möglichkeiten der Versorgung von Kindern, deren Eltern psychisch erkrankt sind. Praxisbeobachtungen und wissenschaftliche Erhebungen weisen darauf hin, dass die Versorgungslage für diese Kinder derzeit unzureichend ist. Sowohl fallbezogene als auch fallübergreifende Kooperationsstrukturen zwischen den unterschiedlichen professionellen Akteuren und Systemen fehlen oder sind wenig verbindlich. Die im Workshop diskutierten Vorschläge und Thesen werden mit der Publikation zusammengefasst. Das Papier wird von zahlreichen Fachgesellschaften und -verbänden unterstützt, deren Rückmeldungen und Hinweise im Rahmen eines intensiven Abstimmungsprozesses von den Autorinnen und Autoren aufgenommen wurden.

Medienart
Broschüre, DIN A 4, 28 Seiten

Herausgeber
Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)

Inhalt/Abstract
Das Impulspapier gibt einen Überblick über die aktuelle (Versorgungs-)Situation von Kindern, deren Eltern psychisch erkrankt sind, im Kontext der Frühen Hilfen. Beschrieben werden die Risikokonstellationen für die Kinder, die Hilfe- und Unterstützungsbedürfnisse der betroffenen Familien sowie der dringende Bedarf an interdisziplinär und systematisch gestalteten Hilfen. Erläutert wird in diesem Zusammenhang die Bedeutung des breiten Zugangs über die beteiligten Disziplinen. Das Eckpunktepapier beinhaltet Empfehlungen zu einer besseren Vernetzung der psychiatrischen Versorgungssysteme mit den präventiven, niedrigschwelligen Angeboten der Frühen Hilfen.

Link zum Zurückblättern2 von 6Link zum Vorblättern

Das Bestellsystem steht leider derzeit nicht zur Verfügung

Bildmarke Hinweis - Roter Pfeil auf gelben Hintergrund

Aus technischen Gründen kann das Online-Bestellsystem leider derzeit nicht genutzt werden. Bestellungen können Sie auch per Mail an order@bzga.de oder per Fax an die 0221 8992 257 senden.

Leider muss deswegen derzeit mit verlängerten Bearbeitungs- und Lieferzeiten gerechnet werden.

Wir bitten freundlich um Verständnis.

Bestellbedingungen für Auslands­kunden!

Bildmarke Hinweis - Roter Pfeil auf gelben Hintergrund

Wenn Sie eine Bestellung mit Lieferung außerhalb Deutschlands aufgeben möchten, beachten Sie bitte unbedingt unsere Auslands­bestellbedingung!

Neuerscheinungen

Bildmarke Neuerscheinungen - Ein kleiner Stapel mit Büchern

Broschüre "10 Hygienetipps"

mehr Info

Handbuch "Suchtprävention in der Heimerziehung"

mehr Info

Methamphetamin

mehr Info

Limit. Das Magazin.

mehr Info

Alkohol - Die Fakten. Was du über Alkohol wissen solltest.

mehr Info

Alkohol? Kenn dein Limit. - 100% Geschmack. 0% Alkohol

mehr Info

pdf-Archiv

Bildmarke Archiv - Eine Reihe antiker Bücher im Regal

Sie suchen einen bestimmten Titel und können ihn im aktuellen Medienangebot nicht finden? Bitte schauen Sie in unser pdf-Archiv. Hier halten wir viele vergriffene und nicht mehr bestellbare Publikationen als pdf-Dokumente zum download bereit.

zum Archiv

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.