Die BZgA

Schriftzug: Die BZgA

Seiteninhalt

BZgA  - gemeinsam die Zukunft gestalten

Präambel

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine obere Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Wir nehmen für den Bund Aufgaben der Prävention und Gesundheitsförderung wahr. Als Fachbehörde für Prävention und Gesundheitsförderung entwickeln wir Strategien und setzen sie in Kampagnen, Programmen und Projekten um.

Gesellschaftliche Anforderungen wie den demographischen und sozialen Wandel, sowie das sich ändernde Krankheitspanorama greifen wir aktiv auf. Dazu ist ein vorausschauendes, an den Gesundheitsressourcen orientiertes und von Respekt und Solidarität getragenes Denken und Handeln notwendig.

Wir nehmen die Herausforderungen der Zukunft an und setzen uns für mehr Gesundheit für die Menschen ein. Wir gehen von einem Menschenbild eines lebenslang lernenden, selbstbestimmt handelnden und Verantwortung für sich und andere tragenden Menschen aus. Dabei berücksichtigen wir, dass die soziale Lage eines Menschen seine materiellen, sozialen und psychischen Gesundheitsressourcen beeinflusst.

Ziel ist es, die Möglichkeiten und die Bereitschaft des Einzelnen zu verantwortungsbewusstem, gesundheitsgerechtem Verhalten und zu sachgerechter Nutzung des Gesundheitssystems zu fördern.

In diesem Leitbild werden die ethischen und moralischen Werthaltungen sowie das Selbstverständnis der BZgA und die zentralen Handlungs- und Zielfelder vereinigt. Es soll Grundlage und Orientierung für unsere Aktivitäten sein und eine an diesen Werten orientierte Kultur der BZgA fördern.

Gesundheit - ein hohes Gut für jeden Menschen und für die Gesellschaft

  • Wir verstehen Gesundheit umfassend in ihrer körperlichen, seelisch-geistigen und sozialen Dimension.
  • Wir bieten Gesundheitsinformationen an, die aktuell, wissenschaftlich abgesichert und zielgruppengerecht aufbereitet sind.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass alle Menschen Zugang zu Gesundheitsinformationen und -angeboten haben.
  • Wir unterstützen alle Menschen darin, für ihre Gesundheit zu sorgen, selbstbestimmt zu handeln und für sich und andere Verantwortung zu tragen - unabhängig von dem Geschlecht, der sexuellen Orientierung, dem ethnischen und religiösen Hintergrund, dem sozialen Status und dem Bildungsstand.
  • Wir setzen uns besonders für Kinder und Jugendliche, ältere Menschen und Menschen in schwierigen Lebenslagen ein.
  • Wir setzen uns für gesunde Arbeits- und Lebensbedingungen ein.

Gesundheitsförderung  und Prävention - eine Gemeinschaftsaufgabe

  • Wir nehmen Gesundheitsförderung und Prävention auf Bundesebene zusammen mit Ländern und Kommunen, Sozialversicherungsträgern, freien Trägern und anderen Partnern sowie internationalen Partnerorganisationen als Gemeinschaftsaufgabe wahr.
  • Wir bringen als Fachbehörde unsere Kompetenzen in diese Gemeinschaftsaufgabe ein.
  • Wir tragen dazu bei, dass der Gesundheitsförderung und der Prävention eine größere gesellschaftliche Bedeutung zukommt, insbesondere im Gesundheitswesen, Bildungs- und Sozialbereich.

Gesundheitsförderung und Prävention - fachlich kompetent

  • Wir kooperieren national und international auf unterschiedlichen Ebenen, arbeiten in Gremien, bilden Netzwerke und koordinieren bundesweite Programme der Prävention und Gesundheitsförderung.
  • Wir beobachten und analysieren die Entwicklung von Gesundheitstrends und geben Empfehlungen.
  • Wir führen bevölkerungsweite Kampagnen mit messbaren Zielen durch.
  • Wir entwickeln und nutzen Verfahren der Qualitätssicherung und Evaluation und überprüfen unsere Maßnahmen damit.
  • Wir bieten unseren Kooperationspartnern erprobte Instrumente und Methoden der Prävention und Gesundheitsförderung, sowie zur Wirksamkeitskontrolle und Qualitätssicherung an.
  • Wir bieten Fortbildungen und Erfahrungsaustausch an.
  • Wir arbeiten mit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zusammen und unterstützen ihre Arbeit durch die Bereitstellung von Medien und Materialien.

Erfolgreiches Arbeiten - Voraussetzungen schaffen

  • Wir alle - in unterschiedlichen Organisationseinheiten - tragen zum erfolgreichen Arbeiten bei.
  • Wir gestalten ein positives Arbeitsklima, das von gegenseitigem Respekt und Verständnis geprägt ist und die Leistung anderer anerkennt.
  • Wir schaffen gesunde Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Wir pflegen eine offene interne Kommunikation über Grenzen der Hierarchie und der Organisationseinheit hinaus.
  • Wir fördern eine Kultur der Anerkennung und der konstruktiven Kritik.
  • Wir gehen offen mit Fehlern und Kritik um und nutzen beides als Chance zur Weiterentwicklung.
  • Unsere Führungskräfte eröffnen Gestaltungsspielräume und stärken die Eigenverantwortlichkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Unsere Führungskräfte haben Mut zur Entscheidung und handeln richtungweisend.
  • Wir informieren umfassend und entscheiden transparent und nachvollziehbar.
  • Wir fördern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch aufgabenadäquate Fort- und Weiterbildung.
  • Wir nutzen die Vielfalt unserer Kompetenzen für die gemeinsame Aufgabe.
  • Wir setzen Gender Mainstreaming um.
  • Wir schaffen familienfreundliche Arbeitsbedingungen.

Zukunft gestalten - Herausforderung annehmen

  • Wir handeln vorausschauend und reagieren im Rahmen unserer Möglichkeiten rechtzeitig auf gesellschaftliche Herausforderungen.
  • Wir haben Mut zur Innovation und entwickeln kreative Lösungen.
  • Wir bewirtschaften unsere Mittel verantwortungsvoll und effektiv.
  • Wir identifizieren uns mit unserer Aufgabe, die Gesundheit von Menschen zu fördern.
  • Wir bringen unsere Fachkompetenz sowie die Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Arbeiten in unseren Aufgabenbereich ein.
  • Wir gestalten gemeinsam eine lebendige, an den Fachinhalten und gesellschaftlichen Anforderungen orientierte Behörde.

Schlussbemerkung
Dieses Leitbild wurde am 3. April 2006 von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BZgA verabschiedet. Ziel ist es, dass dieses Leitbild eine hohe Akzeptanz und Relevanz für die tägliche Arbeit und Praxis einnimmt und somit zum gelebten Leitbild wird.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Ostmerheimer Str. 220 / 51109 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.