Infomaterialien

Schriftzug: Infomaterialien

Seiteninhalt

Chronische Erkrankungen

in den Warenkorb
PDF-Dokument (711 KB)

zurück zur Übersicht

Maximale Bestellmenge: 1

Titel
Chronische Erkrankungen als Problem und Thema in Schule und Unterricht

Handreichung für Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1 bis 10

Bestellnummer
20400000

Schutzgebühr
keine

Thema/Gegenstand
Informationen über chronische Erkrankungen und Vorschläge zum Umgang mit chronisch kranken Kinder und Jugendlichen in der Schule und zur Besprechung der Erkrankungen im Unterricht der Klassen 1 bis 10

Lehrkräfte, Lehramtsstudierende und Lehramtsanwärter/innen können über den Bestell-Link ein kostenloses Exemplar anfordern. Bei Bedarf von mehr als einem Exemplar senden Sie Ihre Bestellung bitte per E-Mail mit einer ausreichenden Begründung.

Medienart
Unterrichtsmaterial mit Informationen und Unterrichtsvorschlägen, DIN A4, 56 Seiten, 7 Kopiervorlagen

Inhalt/Abstract
Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer an Regelschulen treffen im Schulalltag auf Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen. In einer nicht repräsentativen Befragung von Lehrkräften wurden Allergien und Asthma als besonders häufig genannt. Insbesondere die Allergien haben nach Ansicht der Lehrerinnen und Lehrer stark zugenommen.

Gesichert ist, dass 7 bis 10 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland an einer chronischen Beeinträchtigung leiden. Der Großteil von ihnen besucht Regelschulen, denn sie können im allgemeinen medikamentös so gut eingestellt werden, dass der Schulbesuch kein grundsätzliches Problem für sie darstellt.

Leider treffen diese Kinder und Jugendlichen häufig auf Lehrkräfte und Mitschülerinnen und -schüler, die wenig über die Erkrankung wissen und sich deshalb nicht immer angemessen verhalten.

Die Handreichung soll den Lehrkräften Hilfestellung im Umgang mit chronisch Kranken in der Schule geben. Sie vermittelt Grundkenntnisse über einige ausgewählte Erkrankungen und beschreibt die Probleme betroffener Kinder und Jugendlicher bzw. mögliche Auswirkungen auf den Unterricht. Sie gibt Tipps für ein sachgerechtes Verhalten der Lehrkraft den kranken Kindern und Jugendlichen gegenüber, insbesondere auch in Krisensituationen. Es werden Vorschläge unterbreitet, wie man durch das Besprechen der Krankheit im Unterricht bei Mitschülern und Mitschülerinnen Verständnis wecken kann. Schließlich sind Literaturhinweise, Adressen und Kopiervorlagen zu sieben Erkrankungen enthalten, die beispielhaft für die vielen gesundheitlichen Beeinträchtigungen von Kindern und Jugendlichen stehen. Es handelt sich um:

  • Allergien
  • Asthma bronchiale
  • Neurodermitits und andere nicht ansteckende Hauterkrankungen
  • Diabetes mellitus (Typ I)
  • Angeborene Herzfehler
  • Epilepsien
  • Aufmerksamkeitsstörungen/Hyperaktivität (ADHS)

Darüber hinaus werden allgemeine Fragen des Datenschutzes und des Umgangs mit Medikamenten in der Schule und auch die Zusammenarbeit mit den Eltern diskutiert.

Es ist das vornehmliche Ziel der Handreichung, Lehrerinnen und Lehrer sicherer zu machen im Umgang mit Kindern, die an einer chronischen Erkrankung leiden, und mit Klassen, in denen ein Kind mit chronischer Erkrankung integriert werden soll.

Bestellbedingungen für Auslands­kunden!

Bildmarke Hinweis - Roter Pfeil auf gelben Hintergrund

Wenn Sie eine Bestellung mit Lieferung außerhalb Deutschlands aufgeben möchten, beachten Sie bitte unbedingt unsere Auslands­bestellbedingung!

pdf-Archiv

Bildmarke Archiv - Eine Reihe antiker Bücher im Regal

Sie suchen einen bestimmten Titel und können ihn im aktuellen Medienangebot nicht finden? Bitte schauen Sie in unser pdf-Archiv. Hier halten wir viele vergriffene und nicht mehr bestellbare Publikationen als pdf-Dokumente zum download bereit.

zum Archiv

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de / www.twitter.com/bzga_de Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.